[Comic] Eaglemoss DC Comics Graphic Novel Collection [42-46]

Lesezeit: 5 Minuten

Es ist mal wieder Zeit, für 5 Comics! Und zwar werden wir diesmal: Batman gegen einen Dämon kämpfen lassen, Wonder Woman gegen Medusa in den Ring steigen sehen, Plastic Man sich um die eigene Achse winden und Green Arrow auf eine fast einsame Insel aussetzen. Viel Spaß!


Band 42 & 43: Batman: Die Geburt des Dämons

Der Sohn des Dämons | Die Braut des Dämons | Die Geburt des Dämons

DSC05953Diesmal handelt es sich eigentlich nicht um einen Zweiteiler sondern um eine Dreiteiler. In Band 42 bekommen wir es mit „Der Sohn des Dämons“ und „Die Braut des Dämons“ zu tun. In Band 43 wird die Geschichte von „Die Geburt des Dämons“ erzählt. Aber der Reihe nach.
Band 42 besteht – wie gerade angedeutet – aus 2 Teilen. Deswegen ist der Band nahezu doppelt so dick wie Band 43.

Die Geschichten in Band 42 sind von 1977 bzw. 1979, da gab es schon einige Klassiker die Neuer waren. Die Zeichnung sind auch nicht sonderlich „modern“ und die Erzählweise entspricht den älteren Comics. Inhaltlich findet Batman einen Toden und Talia bringt Batman zu Ra’s al Ghul. Dort erfährt Batman das Talias Mutter bzw. Ra’s Frau von Qayin getötet wurde und sie wollen ihn endlich zur Strecke bringen. Qayin ist Verbündeter von Golatien, die die Sowjetunion angreifen wollen (Manchmal ist Rede von Russland, was es zu diesem Zeitpunkt gar nicht gab).

Da sich Batman in der Zeit in Talia verliebt, wird er nachsichtiger, erst recht als sie ihm sagt sie sei Schwanger. Aus Furcht er würde „weicher“ werden, sagte sie ihm, sie hätte das Kind verloren. Deswegen erledigt er Qayin.

In „Die Braut des Dämons“ geht es ein Stück später weiter. Ra’s schenkt einer altgewordenen Hollywood Schönheit einen Besuch in der Grube. Nachdem diese entsteigt, ist sie wieder jung und schön. Ra’s nimmt sie sofort zur Braut. Der Wissenschaftler Dr. Camody fällt in Ra’s Raster und er will in seinem Team, da er sich mit Umweltproblemen gut auskennt. Sein Sohn liegt im Sterben und so kann ihm Ra’s das gleiche Angebot machen wie seiner neuen Frau. Batman versucht derweil die finsteren Pläne von Ra’s zu unterbinden.

Den ersten Teil fand ich noch ganz gut, der Zweite war dann aber nichts für mich.

DSC05954Mit dieser Stimmung bin ich zu Band 43 gekommen. Dieser wurde aber deutlich später geschrieben und moderner gezeichnet. Inhaltlich geht es eher um die Entstehung von Ra’s und seiner Lazarusgrube.

Batman versucht zu verhindern das Ra’s eine Lazarusgrube ausgraben kann. Bei einer dieser Gruben wartet aber Talia. Sie erzählen sich die Geschichte wie Ra’s durch Zufall die Wirkung einer Lazarusgrube im Traum entdeckte.

Er arbeitete als Leibarzt des Königs und sein Sohn ist Sterbens krank. Die letzte Chance ist ein Besuch in der Grube. Der Sohn überlebt und tötet nach dem verlassen der Grube die Frau von Ra’s. Aber es wird Ra’s angelastet und er muss eine schlimme Strafe über sich ergehen lassen. Als der Sohn erneut krank wird. Rächt sich Ra’s in dem er den König die Grube ausheben lässt und der Sohn stirbt beim eintauchen in die Chemikalien.

Zurück ins hier und jetzt und zur größten Schwäche der Geschichte. Talia erzählt das ihre Mutter bei einem Drogentrip gestorben war. Dies passt natürlich nicht zu der oberen Geschichte. Ra’s taucht auf und kämpft mit Batman um in die Grube zu kommen.

Classic: BATMAN #232 (Juni 1971) – Erster Auftritt von Ra’s al Ghul
Classic: BATMAN #235 (Sep. 1971) – Zweiter Auftritt von Ra’s al Ghul

Band 44: Wonder Woman: Die Augen der Gorgone

Wonder Woman #206 – #213

DSC05957Diesmal bekommt man einen Wonder Woman Band, der bisher in Deutschland nicht erhältlich war. Früh fällt schon auf, das die Götter nicht die epischen Wesen sind, wie man sie bisher kannte, sondern sie sind in der modernen Welt angekommen. Ares trägt zum Beispiel ein Hemd und Sakko, während Athena einen Hosenanzug trägt. Dies stellt schon einmal ein Unterschied zu der sonstigen Kleidung der Götter dar, die in den meisten Fällen, eine schwere Rüstung ist.

Kommen wir zum Inhalt. Medusa ist zurück und versteinert wieder alles was sie anblickt. Um an Wonder Woman zu kommen – schließlich ist sie Schuld an der Abwesenheit von Medusa – suchen die Gorgonen Hilfe bei einer Sterblichen. Diana ist mittlerweile eher als Botschafterin, als als Heldin unterwegs. Wie aus dem nichts wollen viele Menschen Selbstmord begehen, hinter diesem Vorhaben steckt Dr. Psycho, der aber nur Wonder Woman warnen will.

Im weiteren Verlauf trifft Wonder Woman auf Medusa und ein Kampf bricht aus, mit schlimmen Folgen. Aber lest selbst. Es ist jetzt kein Übercomic, aber das Lesen wird man wohl nicht bereuen.

Classic: WONDER WOMAN #92 (Dez. 1994) – Das erste Zusammentreffen von Wonder Woman und Medusa

Band 45: Plastic Man: Auf der Flucht

Plastic Man #1 – #6

DSC05958Anfangen will ich damit, das ihr hier keinen klassischen Comic bekommt. Ganz im Gegenteil, es wird bunt, verrückt gezeichnet und auch die Story ist mehr als ungewöhnlich.

Aber fangen wir der Reihe nach an. Es wird an einem Tatort ein Portemonnaie von Eel O’Brien gefunden. Dass es sich dabei um Plastic Man handelt, wissen aber nur die wenigsten. Dabei hofft Plastic Man, das Woozy Winks ihm bei der Ermittlung hilft, um den zu finden, der ihn anschwärzen will. Leider zieht das FBI Woozy ab und schick Agent Morgan in den Fall. Nachdem das FBI rausfindet das Plastic Man der Verdächtige ist, taucht Plastic Man unter und versucht den zu finden, der ihn erst ins Fadenkreuz gesetzt hat.

Am Ende war es mal eine gute Abwechslung, zu den sonst immer sehr gleichen Comics. Auf Dauer könnte ich mir nicht vorstellen, einen Comic in dieser Art zu lesen.

Classic: POLICE COMICS #1 (Aug. 1941) – Der erste Auftritt von Plastic Man

Band 46: Green Arrow: Das erste Jahr

Green Arrow: Year One #1 – #6

DSC05961Bei diesem Band handelt es sich um einen der wichtigsten Green Arrow Band für die TV-Serie Arrow. Viele Teile der TV-Serie wurden von hier entnommen. Also Fans der Serie, sollten einen Blick in diesen Band werfen, auch wenn die Geschichte ein wenig unterschiedlich ist.

Fangen wir doch einfach an. Am Anfang sehen wir den typischen Millionärssohn, viel Kohle, aber kein benehmen. Oliver Queen kippt diverse Drinks zu viel und fällt – sagen wir mal – nicht so gut auf. Mit seinem Kumpel geht es dann zum Untertauchen auf hohe See. Dort zeigt sich das „wahre“ Gesicht seines Kumpels, der ihn kurzerhand über Board wirft. Gestrandet auf einer Insel muss Oli, sich erst einmal zurecht finden. Nachdem ein Flieger über die Insel fliegt, erkennt Oli das er nicht alleine auf der Insel ist. Er erfährt was sich auf der Insel abspielt und das sein Kumpel mit von der Partie ist. Mehr gibt es aber hier nicht zur Story, Spoileralarm und so 🙂 .

Wer einen Green Arrow außerhalb der Insel erwartet, wird vielleicht enttäuscht, auch sonst unterscheidet sich dieses „erste Jahr“ deutlich von den anderen „erste Jahr“ Ausgaben. Aber ein sehr lesenswerter Teil.

Classic: MORE FUN COMICS #73 (Nov. 1941) – Der erste Auftritt von Green Arrow

Zu den anderen Eaglemoss Bänden:

1-15 | 16-20 | 21-25 | 26-31 | 32-36 | 37-41 | 42-46 | 47-51 | 52-56 | 57-60 + Fazit

Premiumband:

1 | 2 | 3

Sonderband:

1 | 2 | 3 | 4

Abogeschenke

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 Gedanken zu “[Comic] Eaglemoss DC Comics Graphic Novel Collection [42-46]”

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen