[App] Launchy

Lesezeit: 3 Minuten

Wer – aus welchen Gründen auch immer – noch kein Windows 10 nutzt, der sollte jetzt diesen Artikel lesen. Wo ist nur Programm xyz? Diese Frage stellen wir uns öfters, die Windows Suche ist aber, gerade bei älteren Versionen, nicht sonderlich ergiebig. Launchy hilft uns bei der Suche, ihr werdet schon sehen.

Was ist Launchy?

Launchy ist ein kleines Tool was es uns ermöglicht Programme, Apps, Dateien und vieles mehr, schnell griffbereit zu haben. Mit einer frei konfigurierbaren Tastenkombination, lässt sich Launchy kurz starten. Und dann kann man einfach Buchstaben eintippen und Launchy schlägt dann passende Programme oder Dateien vor.

Das erste Öffnen

Das ist echt nicht ganz einfach, denn wo ist das „neue“ Programm? Ein gutes Beispiel für was Launchy gut ist, zeigt Launchy selbst. Denn es ist „unsichtbar“, der Pfad ist ungewöhnlich und der Hotkey unbekannt. In der Readme Datei steht der Initiale Hotkey, der Pfad ist aber ungewöhnlich. Launchy versteckt sich hier:

C:\Users\{username}\AppData\Local\Launchy

Und der der Initilale Hotkey ist:

ALT+SAPCE

Woher weiß Launchy was es anzeigen darf/soll?

Natürlich ist Launchy von Haus aus, nicht in der Lage, alles Mögliche anzuzeigen. Man muss dazu vorher den „Katalog“ befüllen. Dabei kann man ziemlich einfach einen Pfad auswählen und Dateiendungen bzw. konkrete Namen auswählen. Danach muss nur noch der „Katalog aktualisieren“ Knopf gedrückt werden. Fertig!

Design

Dafür das es ein sehr kleines Tool ist, bietet Launchy aber viele verschiedene Designs. Das Grundkonzept bleibt aber stets gleich. Man hat ein Eingabefeld, sobald man etwas eingibt werden Vorschläge angeboten und das aktuelle ausgewählte Programm angezeigt. Man kann ein schlichtes Design wählen, aber auch eine Art Post-It auswählen. Mir gefällt es.

Einstellungen

Die Einstellungen – die man mit einem Rechtsklick auf die Launchy Fläche starten kann – ist in 5 Bereiche unterteilt. Das erste ist die Benutzerschnittstelle, hier kann man einstellen ob Launchy zum Beispiel immer angezeigt werden soll, ein Tray Icon hat und der Hotkey kann festgelegt werden.

Der nächste Bereich ist die Suggestion List (oder auf Deutsch die Liste der Vorschläge). Was von den Vorschlägen angezeigt werden soll und wie viele gleichzeitig angezeigt werden sollen, kann man hier einstellen.

Dann gibt es noch den Visual Effects Bereich. Auch hier muss man erst einmal gedanklich übersetzten, was aber, denke ich, nicht sonderlich schwer sein sollte, und nein ich meine nicht die schreckliche Google Übersetzter Übersetzung „Visuelle Effekte“. Sei es drum, hier kann man die Ein- und Ausblendzeiten und die Transparenz festlegen.

Im vorletzten Punk gibt es noch System Einstellungen. Das sind solche Option wie Aktualisieren des Katalogs aller x Minuten und Versteckte Dateien bei der Suche mit einbeziehen.
Zu guter Letzt gibt es noch Internet Proxy Einstellungen.

Für so ein kleines Tool, ziemlich viele Optionen, die am Ende kaum jemand nutzt 😉 .

Fazit

Ich finde das kleine Progrämmchen super, auch wenn mich Windows 10 dazu zwingt es nicht mehr zu nutzen. Hintergrund: Windows 10 bietet eine hauseigene Suche, die schnell erreichbar ist und schnell gute Ergebnisse liefert. Sollte jemand von euch nicht Windows 10 nutzen – oder anderer Meinung als ich sein – sollte unbedingt Launchy probieren. Es optimiert das Arbeiten ungemein.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: