Aus Entertain wird EntertainTV

Die Telekom hat das erste große Update für ihr Entertain raugebracht. Damit soll das bisherige Paket noch besser und noch flexibler für den Kunden werden. Was Entertain ist, was das neue Entertain kann, lest ihr hier.

Vorab: Das ist noch kein Test, sondern nur eine Ankündigung. Der Test folgt später.

Was ist Entertain?

Einige unter euch werden mit Entertain nichts anfangen können. Also möchte ich euch kurz eine Einleitung geben. Seit mehreren Jahren bietet die Telekom zu Festnetz und Internet noch eine dritte Option an. Dabei handelt es sich um Entertain. Entertain ist eine Möglichkeit um das Fernsehprogramm (aber auch diverse Pay-TV-Angebote und Radiosender) via Internet verfügbar zu machen. Dabei ist Entertain oft günstiger als die Konkurrenz, oder wie findet ihr 10 € im Monat für Fernsehen?

Bei Entertain bekommt man einen Media Receiver dazu. Dieser ermöglicht das Aufzeichnen und spätere Abspielen von Sendungen. Interessante Funktionen wie Stopp und Spulen waren bei der Veröffentlichung von Entertain in Deutschland exklusiv. Bei einigen Sendern ist das Vorspulen möglich (natürlich wenn schon gesendet). Dadurch kann man zum Beispiel Werbung überspulen.

Exklusiv bietet die Telekom noch Telekom Basketball an, das man kostenlos dazu buchen kann. Angeboten wird in erster Linie die BBL, aber auch vereinzelt werden Euroleague Spiele und NBA Spiele (mit deutschem Ton) angeboten.

Aus Entertain wird Entertain TV

Die Telekom bietet nun das Produkt unter neuem Namen an. Und zwar hört das „Fernsehen der Zukunft“ auf den Namen EntertainTV. Der Preis ist 5 € höher als bei der alten Variante, somit 14,95 €. Das alte Paket kann immer noch gebucht werden. Aber das wäre ja frech wenn man „nur“ für einen neuen Namen mehr zahlen müsste.

Was ist alles neu?

Es gibt mehr HD Sender, laut Telekom waren es früher 22 und jetzt 47. Während früher immer 2 Sender für SD und HD verfügbar waren, gibt es jetzt nur noch einen Sender, der die jeweilig beste Qualität anzeigt. Man bekommt einen neuen Receiver (Media Receiver 400) mit einer komplett neuen Oberfläche. Diese sah auf den Produktvideos schon deutlich moderner aus, als die wenig ansprechende Oberfläche, die es aktuell gibt. Es gibt eine Intelligente Suche und 2 richtig interessant klingende Funktionen: Restart und 7 Tage Replay. Die Funktion Restart erlaubt es dem Zuschauer während die Sendung läuft, diese wieder von vorne zu beginnen. Das war früher nur möglich, wenn man beim Anfang auch den Receiver angeschaltet hatte und den Kanal gewählt hatte. Jetzt kann man auch 20:45 den Receiver anschalten und den Film von vorne beginnen. Sehr geil! Die zweite Funktion soll es ermöglichen, eine Sendung auch 7 Tage nach Ausstrahlung anzuschauen. Wenn man eine Sendung verpasst hat, kann man diese ohne explizite Aufzeichnung später anschauen.

Aber auch der Receiver hat eine – für viele – wichtige Funktion. Und zwar besitzt er einen vollwertigen USB-Stick. Damit soll es möglich sein, Daten vom USB-Stick abzuspielen. Der alte Receiver hatte zwar einen USB-Schacht, einen Nutzen hatte dieser aber eigentlich nicht.

Wann gibt es einen Test?

Ich habe gestern bei der Telekom angerufen und meine Wechselabsichten bekundete. Innerhalb von 2 Minuten war alles durch. Vier Wochen muss ich mich wohl gedulden, bis der Receiver ankommt. Dann werde ich das Ganze auf Herz und Nieren prüfen und euch hier in gewohnt hoher Qualität ein Testbericht (oder ein Versus) präsentieren.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: