[Comic] H3LLDRAWEEN – Mariachi Disco

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn deutsche Autoren und Zeichner einen Comic zusammenstellen, sollte man dies fördern. Dieser Satz ist allgemein gültig, verstärkt sich aber noch wenn der Comic dann im quasi Selbstdruck erscheint, sollte man die Macher noch mehr unterstützen. Diesmal habe ich den dritten Band der Helldraween Reihe vorliegen.

Vorwort

Diesmal handelt es sich um einen ganz besonderes Rezensionsmuster, denn der Autor und Zeichner hat mich direkt angeschrieben und folgt meinem Blog schon seit einer halben Ewigkeit. Wenn ihr auf diversen WordPress Blogs rumspringt, ist sein Name euch sicherlich schon über den Weg gelaufen. Teamo ist sein Nickname und ihr findet einiges an seinen Zeichnungen auf seinem Blog https://teamocomics.wordpress.com. Auch sein Instagram Account kann sich sehen lassen:  https://www.instagram.com/teamo667/. Wenn ihr aus der Nähe von Bamberg kommt – könnt ihr im Comixart eine gedruckte Version erstehen. Alternativ gibt es bei kwimbi.de und via Email bei Teamo direkt eine Version, dazu einfach eine Email an folgende Adresse senden: teamocomics@web.de. Verkaufsstart ist der 31. Mai 2018 zum Comicsalon in Erlangen.

Der Plot

Wie in den Jahren zuvor müssen Monster-Fränk, Zombie-Frank, Jamie-Lee und Pig-Dog die Welt zu Halloween retten. Diesmal geht es in den Batcave. Dort spielen Skaletor. Es taucht Juanita auf.

Sie ernährt sich von Untoten, zwar keine Gefahr für die Hauptprotagonisten, aber sie sollten dennoch etwas entgegen setzten. Zum Beispiel einen Zauberwürfel 🙂 . Ob es ihnen gelingt mit einem Zauberwürfel, Juanita einzufangen, solltet ihr lieber selber nachlesen 😛 .

Mein Comic Senf

Wenn man das Cover sieht merkt man schnell: Teamwork. Denn hier stehen eine Menge an Personen auf dem Cover. Jeder hat quasi eine Seite bekommen. Fällt das negativ oder sogar positiv auf? Die Geschichte führt über jede Seite mit einem roten Faden. Der Stil ändert sich natürlich ständig und ist auch ganz verschieden. Einige Perlen sind mir direkt ins Auge gestochen, gut das es zum Abschluss eine Übersicht gibt, von wem welche Seite ist.

Für einen dritten Band habe ich schon ein wenig befürchtet das der Einstieg schwieriger sein könnte. Die Hauptpersonen hätten eine Seite zum Vorstellen verdient gehabt, danach scheinen die anderen Bände nicht mehr nötig zu sein.

Auch wenn der Band nur 28 Seiten hat, hat er witzig. Direkt zu Beginn bin ich auf folgenden Satz gestoßen: „Seit die Ghouls auch keine Menschen mehr essen, sind die Preise für Proteinriegel krass gestiegen.“ Auch der Zauberwürfel – und der Einsatz – sind urkomisch.

Unterstützt dieses Projekt und damit vielleicht einen kommenden „großen“ Comicautor oder -zeichner. Es lohnt sich!

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: