[Comic] American Vampire [2]

Lesezeit: 2 Minuten

Lang ist Band 1 her. Das Band 2 folgen musste war klar, dennoch ließ ich mir Zeit. Ein „sauberes“ Ende kann angenehm sein – keine Notwendigkeit schnell weiterzulesen – es kann aber auch vom Nachteil sein – keine Notwendigkeit schnell weiterzulesen.

Volume 2

Chief Cashel McCogan muss einen Mord in einem Hotel in Las Vegas aufklären. Das Opfer ist Howard Beaulieu von Beaulieu Engineering, dieses Unternehmen soll und baut den Damm. Der erste Verdacht fällt auf eine Prostituierte, wird aber schnell verworfen. Bevor man durchatmen kann, passiert der nächste Mord. Und die Frage „Was wissen sie über Vampire?“ kommt auf.

Pearl Jones wird von Linden Hobbes und Abilena Book aufgesucht. Die sogenannten The Vassals of the Morning Star oder einfacher formuliert: Vampir-Killer. Sie wollen „nur“ wissen wie man sie bzw. Vampire töten kann, ausgerechnet von Pearl.

Dabei gesteht sie das sie nicht mehr mordet und mit dem Mann den sie liebt zusammen lebt. Skinner Sweet kann sie auf diese Art nicht ausliefern. Die bewegende Vergangenheit von Cashel wird gezeigt, aber auch Hattie Hargrove bekommt eine kleine Rückblende. Hattie sucht Pearl auf.

Mein Comic Senf

Die Erzählstruktur von Scott Snyder – der hier alleine schreibt – ist auf etwas großes ausgelegt. Man hat hier nicht eine kleine Geschichte oder nur Geschichten die für ein paar Bände ausgelegt sind. Man merkt das viel mehr verwoben ist, als man es zu Beginn erahnen kann.

Dabei überzeugt – natürlich – der Stil von Rafael Albuquerque auf ganzer Linie, auch wenn manche Spitzen ich mir häufiger wünschen würde. Soll heißen: der Stil kann nicht durchgehend gehalten werden und bricht manchmal stark nach oben aus.

Auf der anderen Seite nützt die schöne Optik und die groß ausgelegte Geschichte nicht, wenn man nicht wirklich vorwärts kommt. Aktuell ist nur zur Erahnen was da kommen möge, einschätzen ob ich die Serie weiterlesen soll oder nicht, ist kaum möglich.

Blindes Vertrauen in die Arbeit der Beiden? Nicht unbedingt, aber ihre Vorschusslorbeeren sind bald aufgebraucht. Es muss langsam Klick machen – was es bei mir noch nicht getan hat. Potenzial ist vorhanden. Wir werden sehen was da noch kommen möge.

Meine letzten Worte:

Wo geht die Reise hin?

Zu den anderen American Vampire Bänden:

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 5/10
    Gesamteindruck - 5/10
6.3/10

American Vampire Volume 2

Erscheinungsdatum: 08.10.2013
Format: Softcover
Seiten: 158
Autoren: Scott Snyder
Zeichner: Rafael Albuquerque
Stories: American Vampire 6-11

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: