[Comic] Batman: Auf dem Weg ins Niemandsland [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Das Beben ist vorbei, aber Gotham liegt in Schutt und Asche. Nichts ist mehr wie früher. Die Leichen werden gezählt, Menschen werden vermisst, aber auch diverse Schurken kommen nun aus ihren Löchern gekrochen.

Auf dem Weg ins Niemandsland 1

Gotham City wurde nun offiziell zu einem Katastrophengebiet ernannt. Batman hat alle Hände damit zu tun Menschen zu retten, teilweise auch zu dem Preis, das seine Geheimidentität bekannt wird. Auch Robin hilft wo er nur kann. Eine kleine Gruppe an Reichen Bewohnern von Gotham City hat vor dem Beben gefeiert – eine Party auf die auch Bruce eingeladen war. Gut das er nicht gegangen ist, der Kannibalismus machte sich bereits breit.

Alfred schlägt eine Lösung für den Wiederaufbau von Wayne Manor vor. Einfach wird es nicht. Kurz drauf versuchen Plünderer im Wayne Manor etwas von Wert zu stehlen. Die Bathöhle ist in Gefahr. Angeblich gibt es mehr als eine Millionen Tode in Gotham zu beklagen. Die Unternehmen ziehen sich zurück.

Das ist aber noch nicht alles. In Gotham herrscht Chaos, der Müll quillt aus allen Ecken und Ratten zieht dies an. Dass diese Krankheitsüberträger sind, sollte klar sein. Die Feuerwehr Helfer sind verschwunden, die Polizei bleibt zurück. Bruce gibt die Hoffnung schon fast auf, da hilft auch der Besuch von Nightwing nicht viel. Das Ende leitet perfekt in den 2. Auf den Weg ins Niemandsland Band ein.

Mein Comic Senf

Nach dem 2. Beben Band war ich ernüchtert. Die Kurzgeschichten waren alle nett, aber es war dann doch irgendwie zu viel. Also wie sieht das hier aus? Wir haben wieder viele Kurzgeschichten. Jede Geschichte ist ein oder maximal 2 Hefte lang, aber der Bogen ist gespannt. Hier macht es Spaß und man will mehr wissen und weiß zwar nicht was kommt, aber das es nichts gutes sein kann, ist klar.

Trotz der vielen Seiten, der Anzahl an Autoren und Zeichner, lässt sich der Band – und die bisherige Reihe – gut ohne Stilbruch, in Erzählung oder Zeichenstil, lesen. Ein Heft mal schnell lesen ist durch den Kurzgeschichten-Stil gut möglich.

Da ich noch vor dem auslesen den zweiten Hardcover Band erstanden habe, bin ich heiß auf die letzte Vorgeschichte und dann auf das Hauptevent Niemandsland. Es ist bisher noch nicht MEGA, aber so anders, das es schon jetzt ein Batman Pflichttitel ist.

Meine letzten Worte:

Erdbeben Helfer Batman, Nightwing, Robin und Co.

Zu den anderen Niemandsland Bänden:


Beben: 1 | 2
Auf dem Weg ins Niemandsland: 1

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.8/10

Batman: Auf dem Weg ins Niemandsland Band 1

Erscheinungsdatum: 21.03.2017
Format: Hardcover / limitiert
Seiten: 412
Autoren: Chuck Dixon, Alan Grant, Doug Moench
Zeichner: Mark Buckingham, Norm Breyfogle, Jim Aparo
Genres: Batman Shadow of the Bat 75 (I +II) – 79, Batman 555 – 559, Detective Comics 722, 724-726, Robin 54, The Batman Chronicles 14 (I, II, III: Prose story)

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: