[Comic] Batman: Das Beben [2]

Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem die ersten Beben vorbei sind, muss jetzt Gotham unter dem Schutt klar kommen. Leute müssen gerettet werden, Opfer gezählt werden und die Karten neu auf dem Tisch gelegt werden. Wie geht es weiter mit Gotham?

Batman: Das Beben 2

Die Erdbeben scheinen erst einmal vorbei zu sein. Aber noch ist der Ausnahmezustand allgegenwärtig. Menschen sind unter Häuscherschutt eingesperrt und hoffen auf eine schnelle Rettung. Anstatt Feuerwehr oder sogar Batman, werden sie von Verbrechern gerettet.

Nightwing und Robin treffen bei Barbara ein und suchen Batman. Da auch Barbara nicht weiß wo er ist, beginnt die Sorge und die Suche um den dunklen Ritter. In Wayne Manor können die beiden Alfred und Harold retten. Tim findet derweil seinen Vater.

Es folgt die Vermutung dass das Erdbeben gar nicht natürlich, sondern vom sogenannten Quakemaster ausgelöst wurde. Dieser erpresst die Stadt. Er hat die Seismologin Jolene Relazzo gefangen. Wir bekommen wieder kleine Geschichten, zum einen zu Huntress und Spoiler, aber auch zu Poison Ivy und Catwoman.

Natürlich ist auch Arkham Asylum vom Erdbeben betroffen, aber anders als gedacht. Joker sucht sich ein kleines Team zusammen. Sie ängstigen einen Wärter und erzählen ihm Gruselgeschichten. Damit endet auch die Vorbereitung zur Vorbereitung zum Niemandsland Event.

Mein Comic Senf

Es sind die kleinen Geschichten die im Gedächtnis bleiben. So rettet der Pinguin nur Menschen die einen „sinnvollen“ Beruf ausüben und ihm später helfen können. Auch die Gruselgeschichten von Joker und Co. sind teilweise gut gelungen. Der Quakemaster verspricht Fortschritt in der Geschichte, bleibt aber eine Randfigur.

Bei den Zeichnungen fiel der Comic – gerade zum Ende hin – etwas ab. Es wurde zu klassisch und auch nicht wirklich schön. Die Optik ist austauschbar und bleibt nicht im Gedächtnis.

Was so hervorragend in einem Band funktioniert hat, ist hier leider etwas zu viel. Denn man kommt nicht weiter und erlebt eigentlich nichts essentielles. Die Grundlage für die weitere Geschichte und die kleinen feinen Stories sind ausreichend um dem Band etwas positives abzugewinnen. Mehr ist aber leider nicht drin.

Zu den anderen Niemandsland Bänden:


Beben: 1 | 2
Auf dem Weg ins Niemandsland: 1

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 6/10
    Zeichnung - 6/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.8/10

Batman: Das Beben 2

Erscheinungsdatum:
22.11.2016
Format: Hardcover | Softcover
Seiten: 252
Autoren: Chuck Dixon, Devin Grayson, Alan Grant, Doug Moench
Zeichner: Graham Nolan, Klaus Janson, Jim Balent, Scott McDaniel, Rick Burchett, Alex Maleev, Marcos Martin
Stories: Batman Chronicles 12, Nightwing 20, Batman 554, Batman:Huntress/Spoiler, Detective Comics 721, Catwoman 57, Batman Arkham Asylum: Tales of Madness, Robin 53

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Kommentare “[Comic] Batman: Das Beben [2]”

%d Bloggern gefällt das: