[Comic] Batman: Der dunkle Prinz

Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem Panini vom Italiener Enrico Marini – der in der Schweiz geboren wurde – die Batman Story der dunkle Prinz in 2 Alben veröffentlicht hat, folgt nun der klassische Paperback. Was dem einen hilft, schadet dem anderen. So oder ähnlich würde ich es bewerten, aber der Reihe nach.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Der Plot

Joker raubt zu Beginn eine Perlenkette. Das zu vereiteln weiß Batman und damit bleibt die gute Harley ohne Geburtstagsgeschenk. Derweil versucht eine Frau Bruce ein Kind anzuhängen, der Name des Kindes Alina und sie ist schon etwas älter.

Da Joker immer noch kein Geschenk für Harley hat, braucht er Geld. Also nichts ist leichter als das „neue“ Kind von Bruce zu entführen. Batman sucht nach Alina. Mit Adrenalin und Kevlar kann er die Angriffe von Killer Croc abwenden.

Das große Finale steht an und hält diverse Wort- und Faustduelle bereit. Ist Bruce der Vater von Alina? Bekommt Harley noch ihr Geschenk? Antworten gibt es in diesem Band.

Mein Comic Senf

Den ersten Teil der Geschichte kannte ich ja bereits, aber das Beste an dieser Geschichte gibt es erst im zweiten Band. Und zwar die Gespräche zwischen Alina und Joker, herrlich! Auch sonst sind es diese kleinen Dinge die die Geschichte aufwerten. Die Grundgeschichte ist jetzt nichts neues, aber wie sie erzählt wird, damit kann Marini überzeugen. Am Ende gibt es noch ein Interview mit Enrico Marini.

Die Zeichnungen sind richtig gut, und damit wären wir schon beim ersten Unterschied zum Albenformat. Es kommt nicht so gut rüber. Im Albumformat wirkt es viel besser. Es fühlt sich im Paperback falsch an. Die Zeichnungen können sich nicht so gut entfalten, aber das sage ich nur weil ich das Album kenne. Ansonsten würde man es wohl nicht merken, bzw. hier eine sehr hübschen Band vorfinden.

Auf der anderen Seite hat man eine abgeschlossene Geschichte in einem Band und einen „normalen“ Comicpreis. Am Ende fällt mir eine Empfehlung schwer. Das Album ist im Hardcover Gewand, gut verarbeitet und die Zeichnungen kommen besser zu Geltung. Dafür sind es nur wenige Seiten und ein hoher Preis. Das Panini beides anbietet – und das auch noch ziemlich zeitgleich – ist echt eine gute Sache.

Insgesamt ist es guter Comic, den jeder lesen kann ohne irgendein Vorwissen. Es passt zu jeder Kontinuität und erzählt eine abgeschlossene Geschichte. In welcher Form auch immer, der dunkle Prinz gehört ins Batman Comic Regal.

Meine letzten Worte:

Ein europäischer Batman? Funktioniert!

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 10/10
    Einsteigerfreundlich - 10/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
8.5/10

Batman: Der dunkle Prinz

Erscheinungsdatum: 11.09.2018
Format: Softcover
Seiten: 148
Autoren: Enrico Marini
Zeichner: Enrico Marini
Stories: Batman: Dark Prince Charming 1-2

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: