[Comic] Batman Erde Eins [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Manchmal muss man auch mal Glück haben. Bei einem Gebrauchtkauf habe ich Batman Erde Eins erworben. Beim auspacken war ich überrascht. Ich hatte nämlich die limitierte Hardcover Version erhalten.

Band 1

Batman jagt jemanden über die Dächern. Er springt von Dach zu Dach und stürzt ab – das hier ist nicht „unser“ Batman. Alfred Pennyworth ist zu Besuch bei Thomas Wayne. Weil es sich Bruce wünscht, gehen die Waynes ins Kino. Es gibt einen Stromausfall, und deswegen gehen sie aus dem Hinterausgang und laufen in die Arme eines Mannes. Dieser tötet die Eltern von Bruce. Und das kurz bevor Thomas Bürgermeister von Gotham werden kann.

Alfred bekommt die Vormundschaft für Bruce. Gordon bekommt einen neuen Partner. Sein Name ist Harvey Bullock und ist ein bekannter Schauspieler aus Hollywood. Batman ist schon unterwegs, aber niemand fürchtet ihn wirklich.

Batman stellt dem Tortenmann nach und Barbara Gordon wird entführt. Alfred und Bruce prügeln sich. Mit diesen ersten Einblicken in die „alternative“ Welt, endet der erste Batman Erde Eins Band.

Mein Comic Senf

Bevor ich ins Detail gehe, muss ich sagen das ich ähnlich wie bei Superman Erde Eins, eher enttäuscht bin. Die Nähe zur „normalen“ Geschichte ist mir einfach zu groß. Warum nicht mal was ganz anderes erzählen? Warum nicht Thomas Wayne – ja hatten wir schon – zum Batman machen? So ist es nur wie diverse Comicverfilmungen, die kleine Details ändern, aber die gleiche Geschichte erzählen.

Was mir hingegen gefallen hat, ist der Rollentausch von Gordon und Bullock. Gordon ist quasi der korrupte Bulle und Bullock zwar eher auf den großen Coup aus, aber ehrlicher, vielleicht sogar einfach nur naiv. Auch Alfred ist verändert. Eine ähnliche Version haben wir in All-Star Batman gesehen.

Solche Kleinigkeiten mehr und es wäre deutlich besser gewesen. Denn ich kann nicht sagen ob man nah am Original sein will, oder weit weg. Es ist nicht deutlich genug. Und somit verschenkt man Potenzial. Es wirkt wie Batman: Das erste Jahr.

Nach drei „Erde Eins“ Bänden ist mir tatsächlich Green Lantern am liebsten gewesen. Es war originell und anders. Superman und Batman haben Lob bekommen, begründet finde ich das nicht. Man kann es lesen, muss man aber definitiv nicht.

Meine letzten Worte:

Was denn nun?

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
6.8/10

Batman: Erde Eins - Bd. 1

Erscheinungsdatum: 20.11.2012
Format: Softcover
Seiten: 140
Autoren: Geoff Johns
Zeichner: Gary Frank
Stories: Batman: Earth One

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: