[Comic] Descender [3]

Lesezeit: 2 Minuten

Ich liebe „kurze“ Serien! Warum? Weil hier mit Band 3 schon die Hälfte von Descender erreicht wird. Ein guter Punkt um sich etwas Zeit zu nehmen, Dinge zu erklären und verständlich darzustellen. Und genau das macht Descender.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 3: Singularitäten

Im letzten Band wurde bereits das Leben von Tim-22 angedeutet. Jetzt bekommen wir es auch gezeigt. Er wird gequält und sein „Besitzer“ mag keine Roboter. Es folgt der Kampf zwischen Tim-21 und Tim-22. Aber auch die Vergangenheit von Telsa Nagoki muss besprochen werden.

Ihren Vater kennen wir schon, aber was ist mit ihrer Telsas Mutter passiert? Und was ist nachdem Harvester Angriff mit Telsa passiert? Auf dem Maschinenmond gehen sich Telsa und Quon an den Kragen und wir bekommen die Aussage zu hören, das der alte Roboter und Dr. Solomon noch leben.

Das war nicht die letzte Vergangenheit. Wir bekommen Andy’s Flucht von der Dirishu-6-Kolinie mit und wie Bandit ohne Tim-21 gelebt hat. Andy hat auch keine leichte Zeit, auch wenn er die Liebe gefunden hat, musste er sie alsbald verlieren. Zu guter Letzt gibt es auch noch die Vergangenheit von Bohrer.

Mein Comic Senf

Dieser Band konzentriert sich auf die Vergangenheit rund um den Harvester Angriff unserer Protagonisten. Das mag den ein oder anderen nicht gefallen oder sogar als unnötig einstufen, aber es ist in erster Linie eins: bitter nötig. Denn es ist ja einiges an Zeit vergangen und um die Protagonisten besser zu verstehen, muss man auch ihrer Vergangenheit kennen. Dass das alles in einem Band ist, kann man jetzt so und oder so bewerten.

Mir hat der Band auf jeden Fall ein besseres Verständnis gegeben und man fühlt nun mehr mit allen mit. Auch das quasi jeder die gleiche Zeit bekommen hat, macht es noch ein Stück stärker.

Descender und die Arbeit von Dustin Nguyen zaubern direkt ein lächeln ins Gesicht. Es sieht einfach nur unglaublich fantastisch aus. Der Stil sieht in der Vergangenheit genauso gut aus, aber eben auch sehr ähnlich. Außer Telsa und Andy sehen alle – klar sind ja auch Roboter – genauso aus.

Man ist aber auch nicht weitergekommen, das heißt dennoch das man Lust auf den nächsten Band bekommt. Und das ist ja auch keine schlechte Sache. Die beiden Gegenwart-Szenen sind ja noch lange nicht auserzählt.

Meine letzten Worte:

Lass uns über deine Vergangenheit reden

Zu den anderen Descender Bänden:

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 10/10
    Zeichnung - 10/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
8.3/10

Descender Band 3: Singularitäten

Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Format: Hardcover
Seiten: 120
Autoren: Jeff Lemire
Zeichner: Dustin Nguyen
Übersetzer: Bernd Kronsbein
Preis: 22,80 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: