[Comic] Kill or be Killed [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Ende 2017 erschien ein Comic in Deutschland der danach ein durchaus positives Echo ausgelöst hat. Ich beobachtete das Ganze aus der Ferne. Als ich dann hörte das die Serie nur 4 Bände hat, war ich noch interessierter. Jetzt bin ich neugierig ob die Lobeshymnen berechtigt sind.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Ein maskierter Mann geht umher und erschießt diverse Menschen. Er hat sich sein Leben so nie vorgestellt. Mittlerweile kann er das töten durchaus ganz gut. Aber er tötet nur Menschen die es verdient haben. Aber wie kam es dazu?

Sein Name ist Dylan und die Ursache liegt 7 Jahre in der Vergangenheit. In einem Bus wurde seine Freundin angepöbelt, er fühlt sich schwach und hilflos. Auch die Beziehung von seinem Mitbewohner Mason und seiner besten Freundin Kira kratzt an seinem Ego. Als er hört das Dylan Kira leid tut, will er sich umbringen.

Er springt von einem Haus und 6 Stockwerke weiter unten lebt er noch immer. Ein Dämon taucht auf und sagt ihm „Leben für Leben“. Wenn er in einem Monat niemanden tötet, stirbt er. Hat er sich das alles eingebildet oder ist es wirklich passiert? Traut er sich einen Menschen wirklich zu töten?

Mein Comic Senf

Die Grundidee: töte um nicht zu sterben, ist durchaus interessant und nicht ganz einfach. Denkt mal drüber nach, würdet ihr töten oder lieber selbst sterben? Kein Wunder das Dylan die Entscheidung nicht leicht fällt. Zumal er nicht weiß ob an der Geschichte was dran ist.

Die Zeichnungen von Sean Phillips sind gut, aber irgendwie hatte ich noch ein ticken mehr erwartet. Es sieht pastellig aus, ist aber sonst eher ein realistischer Stil. Gut ist der Stil aber dennoch.

Der Band ist ein erster Band, das merkt man daran das die Geschichte noch nicht sonderlich weit kommt. Die Geschwindigkeit ist für die Story genau richtig, für eine Wertung fehlt aber noch einiges. Das Potenzial ist da und genau das bewerte ich mit. Alleine ist der Band noch etwas dünn – an Inhalt.

Sehr gut gefallen haben mir die Gedankenwelt von Dylan. Die Begleitet uns den gesamten Band und trägt auch. Dylan wird gut dargestellt und das ist bei der Geschichte auch wichtig.

Meine letzten Worte:

Leben für Leben

Zu den anderen Kill or be Killed Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.5/10

Kill or be Killed. Band 1

Erscheinungsdatum: 16.11.2017
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autoren: Ed Brubaker
Zeichner: Sean Phillips, Elizabeth Breitweiser
Preis: 19,80
Stories: Kill or be Killed 1-4

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: