[Comic] Lucifer [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Das Sandman Universe Heft hat mir gut gefallen, der Einstieg in die „normale“ Sandman Reihe hat mir auch gefallen, also heißt es die neuen Serien abchecken. Die erste der 4 neuen Serien heißt Lucifer.

Band 1

Es gibt Porridge zum Frühstück. Aber der Protagonist redet lieber, als zu Essen. Noch nicht mal umrühren will er. Ohne einen Bissen zu nehmen springt er auf. Er wirkt dabei verwirrt und nicht bei Sinnen. Auch seine Optik lässt zu wünschen übrig. Sein Name: Lucifer Morgenstern.

Weiter geht es mit dem LAPD Detective John Decker. Er fährt mit Penelope – oder auch Penny genannt – raus. Es folgt eine Szene die wie Selbstmord aussieht. Er hat einen Tumor im Hirn. John sucht die Verwandtschaft von Penny im Gately House.

John führt Tagebuch wie sein Tumor sein Hirn frisst. Einiges aus dem Tagebuch ist ihm bereits entfallen. Natürlich spielt auch der Teufel und die Hölle eine Rolle. Mit einem Trick kann man den Teufel aber nur scheinbar austricksen, wie sich herausstellt.

Mein Comic Senf

Uff…dieser Band verlangt einiges dem Leser ab. Verständlich oder Logisch wirkt noch wenig. Die Geschichte wird verwirrend und auch sprunghaft erzählt. Die Einzelgeschichte und diverse Momente sind aber dennoch interessant und teilweise auch gut bis sehr gut.

So ist der Trick mit dem Teufel, die gesamte Geschichte um John Decker und die Abschlussgeschichte mit der Erde und dem Mond allesamt gelungen. Leider sind die Sprünge zwischen den „zwei“ Lucifers für mich ein kleines Problem. Wer von den beiden ist der „aktuelle“ und wer der „andere“ – sprich Vergangenheit / Zukunfts – Lucifer?

Verrückte Szenen gibt es natürlich auch noch. So wird ein Blinder mit Katzenaugen versorgt, damit er wieder sehen kann. Eine biologische Meisterleistung die einem kalt den Rücken runterläuft – zumindest mir.

Die Optik überzeugt hingegen auf ganzer Linie. Der Stil ist ein wenig kraklig, unsauber und düster. Passender geht es kaum. Mit so einem Zeichenstil kann man über andere – wenn auch nicht viel – Unzulänglichkeiten hinwegsehen.

Was bleibt? Nun ja ein gemischtes Gefühl. Von dem Sandman Universe Start konnte ich genau davon ausgehen. Es ist aber „nur“ verwirrend. In der ein verwirrter Stil steckt, aber keine dämliche Geschichte verbirgt. Ein Band bekommt Lucifer auf jeden Fall noch. Ich bleibe interessiert.

Meine letzten Worte:

Keine leichte Kost

Review

  • 5/10
    Story - 5/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 3/10
    Einsteigerfreundlich - 3/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
5.5/10

Lucifer Bd 1

Erscheinungsdatum: 23.07.2019
Format: Softcover
Seiten: 148
Autoren: Dan Watters
Zeichner: Max Fiumara, Sebastian Fiumara
Stories: Lucifer (2018) 1-6

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: