[Comic] Moonshine [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Wer mich kennt wird meine Vorliebe für Comics kennen, die eine gemischte Meinung bei den Lesern auslösen. So konnte Moonshine von Brian Azzarello einige Comic des Monats, aber auch durchwachsene Reviews einsammeln.

Dieser Comic wurde mir von Cross-Cult als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1: Familiengeheimnisse

Spine Ridge, West Virgina im Jahre 1929. Die Prohibition grassiert weiterhin. Joe „Der Boss“ Masseria aus New York könnte man als Mafiaboss betiteln. Er will ein Fusel aus Virigina, eine Aufgabe wie gemacht für Lou Pirlo. Dazu muss er Hiram Holt – den Erzeuger – zu einem Deal überreden.

Der Erstkontakt ist etwas verstörend, schließlich ist Spine Ridge ein kleines Nest. Hiram will seinen Fusel nicht verkaufen und lehnt den Deal ab. Seine Kinder wollen den Deal mit Pirlo aber eingehen.

Im Wald ist mehr, aber was? Danach überschlagen sich die Ereignisse. Lou ertrinkt, nicht im Wasser, auch nicht im Alkohol, sondern in Blut. Mit Magie, einer Verführung und so etwas wie einem Werwolf endet Band 1.

Mein Comic Senf

Die Zeit in der der Comic spielt wird glaubwürdig – so fern ich das Beurteilen kann – eingefangen. So will Lou in Spine Ridge Pasta essen. Der Junge der ihn bedient denkt das wäre ein Brötchen.

Auch das Flirten war früher etwas anders, eher etwas direkter und weniger freiwillig. Dazu kommt noch die derbe Sprache. Wer da feinfühlig ist, sollte vielleicht genauer nachdenken ob der Comic etwas für einen sein könnte.

Die Gedankengänge von Lou werden gut gezeigt und man bekommt so einen guten Eindruck wo der Job für Lou aufhört und seine Angst vor dem Ungewissen anfängt.

Eins der größten Highlights ist für mich die Zeichnung. Man bekommt farbige Hintergründe – die meist für die gesamte Seite gleich sind. Aber der Stil schwankt auch. So gibt es einen „Zeichentrick“-Stil, einen Bleistift-Schrafur-Stil und anschließend noch einen weiteren. Dieser ist schon fast Fotorealistisch. Das mag nach einem Kuddelmuddel klingen, gefällt aber absolut.

Ich bin ein großer Mafia Fan. Schaut euch das Logo an und ihr seht ziemlich exakt ab wann ein weiterer Stil in die Geschichte einfließt. Es ist und bleibt ein erster Band, aber es macht Laune auf mehr. Für mich ein echtes Highlight.

Meine letzten Worte:

Mit einer Axt gegen die Prohibition

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Moonshine 1: Familiengeheimnisse

Erscheinungsdatum: 12.06.2019
Format: Softcover
Seiten: 144
Autoren: Brian Azzarello
Zeichner: Eduardo Risso
Genre: Horror/Mystery
Preis: 22,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: