[Comic] X-Men: Gold [5]

Lesezeit: 2 Minuten

Die X-Men: Gold Reihe hat sich bei mir durchgesetzt und die letzten Bände haben mich gut unterhalten. Dennoch liegt ein X-Men: Gold Band immer etwas länger auf meinem Lesestapel. Was gibt es zu diesem Band zu berichten?

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 5: Bruderschaft

Brian und Meggan erwarten ein Kind. Wer? Brian Braddock alias Captain Britain und Meggan Puceanu. Die X-Men fliegen somit nach London, ihr Kind Maggie ist – sagen wir – frühreif. Diverse Kurzgeschichten später, sind wir bei der Hauptgeschichte angelangt.

Mesmero sitzt mit Pyro und Acalanche im Gefängnis. Einer der Gründe warum sie in selbigen sitzen, ist laut eigenen Aussagen Lydia Nance. Sie hat sie mit ihren Lügen zu den Taten verleitet. Natürlich kommen sie raus. Derweil verlässt Old Man Logan still und heimlich die X-Men.

Kitty fühlt sich nach den zurückliegenden Ereignissen wie neugeboren. Die drei Schurken – man könnte sie schon die böse Bruderschaft nennen – wollen Lydia bestrafen. Was wiederum die X-Men auf den Plan ruft. Anstatt die Bruderschaft einzulochen, müssen die X-Men ins Gefängnis. Keine einfache Kiste.

Mein Comic Senf

Diese X-Men Serie ist schon speziell. So beginnt der Band mit 2 Kurzgeschichten. Die eine steckt die X-Men in ein Linienflug nach London – ziemlich verrückt. Und das nur, um ein frühreifes Baby zu sehen. Dieser Ausflug ist aber nicht wirklich nötig.

Die zweite Kurzgeschichte zeigt ein kleines Mädchen was totaler X-Men Fan ist. Aber die Bevölkerung reagiert auf die X-Men mit Hass. Erst damit merkt die Mutter wie wichtig die X-Men sind und für ihre Tochter sind. Insgesamt eine Geschichte die genau die Stärken der X-Men in der letzten Zeit raus holt. Die Opferrolle ist hier keine schlechte.

Und genau damit geht es dann auch weiter. Lydia Nance verbreitet ihren Hass mal wieder und sogar die Rettung ihrer Person durch die X-Men nutzt sie, um die X-Men in ein schlechtes Licht zu rücken. Populismus in reinst Form. I Like!

Das mir die X-Men Gold gefallen, hat sich nicht geändert. Die Serie unterhält, auch wenn sie nicht wirklich viel erzählt. Das ist auch der größte Kritikpunkt. Es sind „nur“ Geschichten die keine große Auswirkung haben. Man kann gut und gerne einen Band auslassen und würde immer noch folgen können.

Meine letzten Worte:

Jeder gegen die X-Men

Zu den anderen X-Men Gold Bänden:

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

X-Men: Gold 5

Erscheinungsdatum: 19.03.2019
Format: Softcover
Seiten: 156
Autoren: Marc Guggenheim
Zeichner: Diego Bernhard, Thony Silas, Ryan Stegman
Stories: X-Men Gold 21-25, X-Men Gold Annual 1 (I + II)

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: