[Manga] 20th Century Boys [2]

Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem Titel Manga des Monats und Manga des Jahres ist der Druck auf dem nächsten Band natürlich unglaublich hoch. Nicht weniger als auch den Titel Manga des Monats war meine Erwartungshaltung. Kann Band 2 so gut weiter abliefern?

Dieser Manga wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2

Nachdem Kenji in Band 1 etwas von einem Obdachlosen erfahren hat, flieht er von ihnen. Der Plan den die Jungs sich erdacht haben, wird wie erwartet umgesetzt. Kenji ist der Einzige der die Situation klären kann. Anstatt seine Freunde damit rein zuziehen – sie haben schließlich eigene Probleme – geht er auf ein Freundschaftskonzert.

Es kommt zur direkten Konfrontation mit dem Freund und einer großen Überraschung. Auf ihrem Klassentreffen wird das Thema Freund noch weiter ausgeweitet. Kenji fallen wieder die nächsten Schritte seines Planes ein. Eine große Hilfe dabei ist das Buch der Prophezeiungen.

Kurz vor der Mitte tritt dann Shougun auf den Plan. Er lebt in Bangkok und hört von dem Freund. Seine schreckliche Vergangenheit wird ihm bewusst und er sieht keinen anderen Ausweg, als nach Japan zurückzukehren.

Mein Manga Senf

Der Erwartungsdruck kann manchmal zu hoch sein. Aber nicht mit 20th Century Boys. Bevor es los ging, gibt es einen Überblick über die Story und die Charaktere, gerade bei so einem Werk, sehr wichtig. Es geht direkt los und ich meine so richtig los.

Wir kommen dann zu einem Moment, wo man sich fragt: wie kann man hier noch eine Geschichte reinstecken? Es ist doch schon vieles klar. Ganz einfach und gut gelöst. Wie es gelöst wurde, dürft ihr selber nachlesen 🙂 . Der Unterschied zu Band 1 ist die Herangehensweise. Band 1 war nebulös und vieles war unklar, hier ist deutlich mehr klar.

Während ich über die Gesichter im ersten Band geschwärmt habe, weiß ich nun warum. Und zwar hat sich Naoki Urasawa dazu entschieden auch optische Japaner einzubinden. Während andere Manga auf fiktive Gesichtszüge setzten, gibt es hier verschiedene Arten von echten Gesichtern. Das sieht unglaublich gut und authentisch aus.

Im März soll dann der dritte Band kommen. Monster wird dieses Jahr auch neu verlegt und Billy Bat ist vor kurzem beendet wurden. Alles kommt aus einer Feder. Naoki Urasawa ist genial und schwingt sich in die Lüfte zu einem der besten Mangakas der Welt. Schade das der Erfolg bei 20th Century Boys aktuell noch sehr gering ist.

Meine letzten Worte:

Unbedingt kaufen und lesen

Zu den anderen 20th Century Boys Bänden:

Review

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
8/10

20th Century Boys: Ultimative Edition: Bd. 2

Erscheinungsdatum: 18.12.2018
Format: Softcover
Seiten: 400
Autoren: Naoki Urasawa
Übersetzer: Josef Shanel, Matthias Wissnet

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: