[Manga] Blue Exorcist [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Um lange Mangaserien mache ich aktuell eigentlich einen Bogen. Eigentlich? Diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht, warum? Erstens gefiel mir das Cover Artwork und zweitens gab es auf der KAZÉ Homepage folgenden Punkt: „Japans Antwort auf Harry Potter und Chroniken der Unterwelt“. Das hat mich neugierig gemacht. Berechtigt?

Dieser Manga wurde mir von KAZÉ als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Mangas findet in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Die Hauptperson dieses Mangas ist Rin und hat sich mal wieder geprügelt. Er lebt mit seinem Zwillingsbruder Yukio bei Pater Fujimoto. Dieser ist für beide ihr Vater. Tatsächlich ist aber der Leibhaftige der Vater von Rin und Yukio. Rin ist deswegen ein Dämon, Yukio ist davon nicht betroffen. Der Vater von den Beiden, fährt in den Körper von Fujimoto und tötet ihn.

Direkt danach taucht Mephisto Pheles auf und möchte sich Rin annehmen. Dieser möchte Exorzist werden, um seinen „echten“ Vater Fujimoto zu rächen. Dazu wird er auf die Heiligenkreuz-Akademie geschickt. Yukio ist nicht nur auch auf der Schule, er ist auch der Beste der neuen Schüler und plötzlich beliebt. Des Weiteren ist er – zum Ärger von Rin – der Lehrer der neuen Exorzisten Klasse.

In der Folge bekommen wir etwas Einblick in die Welt der Exorzisten und der Dämonen. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Bonus Seiten.

Mein Manga Senf

Während des Lesens von Kapitel eins war ich mir sicher: da werde ich kein Band mehr lesen. Es wirkte albern und aufgesetzt. Und dann kam Kapitel zwei. Sowohl die Schule, als auch Yukio haben mein Interesse geweckt. Am Ende will ich die Brüder und den Weg von Rin zum Exorzisten mitverfolgen.

Die Zeichnungen sehen gut aus, ohne Spektakulär zu sein. In Actionszenen ist die Übersicht noch erhalten geblieben. Ich musste mich eher an das kleine Format gewöhnen. Da der Band noch ein Stück kleiner ist, als ein üblicher KAZÉ Band.

Die Geschichte ist – nach anfänglicher Einfachheit – ganz gut und kommt (bislang) ohne Fanservice aus. Der Vergleich mit Harry Potter ist durch das Setting mit der Schule gegeben, auch wenn sonst die Ähnlichkeiten eher gering ausfallen. Positiver Ersteindruck würde ich sagen.

Zu den anderen Blue Exorcist Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 10/10
    Einsteigerfreundlich - 10/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Blue Exorcist Band 1

Erscheinungsdatum: 08.03.2012
Format: Softcover
Seiten: 202
Autor/Zeichner: Kazue Kato
Original-Titel: Ao no Exorcist
Preis: 6,50 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: