[Manga] Tokyo Ghoul [14]

Lesezeit: 2 Minuten

Tokyo Ghoul war bisher vieles und erster Linie eine sehr gute Manga Reihe. Mit Band 14 geht sie zu Ende und das mit viel Emotionen und Tamtam. Ist die Serie auch nachdem letzten Band eine Empfehlung?

Band 14

So wie Band 13 geendet hat, so beginnt Band 14 mit einem Duell. Amon steht Ken gegenüber. Klar ist: diesen Kampf können nicht beide Gewinnen. Die Tauben versuchen derweil die einäugige Eule umzulegen, denn das ist das Ziel dieser Mission.

Verluste auf beiden Seiten müssen verkraftet werden – und überraschend viele Gliedmaßen werden abgetrennt. Ken zieht sich in die Kanalisation zurück und fantasiert. Endzeitstimmung vom aller Feinsten.

Man fühlt mit allen mit und erwartet endlich das Finale. Das Finale ist vorbei und die Opfer werden gezählt. Die übrig gebliebene lecken die Wunden und es gibt den bösen „Weiter mit…“ Text.

Mein Manga Senf

Ein großer Endkampf hat sich angekündigt, das wurde auch erfüllt. Es wurde emotional und auch hektisch. Viele Geschichte wurde beendet, so auch diverse Leben. Die Serie ist aber nicht wirklich beendet. Klar müssen einige Protagonisten ausgetauscht werden, aber ein echtes Finale habe ich mir anders vorgestellt.

Jede Seite die ich umgeblättert habe, schrie nach echten Ende. Am Ende ist es keins. Es ist der Beginn von Tokyo Ghoul:re. Somit bleibt ein fader Beigeschmack.

Wäre das einfach nur „irgendein“ Band, wäre alles gut und es wär ein sehr guter Band. Als finaler Band bin ich etwas enttäuscht. Aber so greife ich euphorischer zum ersten Band von Tokyo Ghoul:re.

Mein Senf zu Tokyo Ghoul

Die Serie ist zu Ende, also sollte eine gesamte Wertung nicht fehlen. Für wen ist Tokyo Ghoul etwas, für wen nicht und warum sollte man Tokyo Ghoul lesen?

Action und etwas Gruselmomente sollte man mögen. Auch Gewalt sollte einem nicht zurückschrecken. Wer keinen Fanservice erwartet wird hier fündig. Zu Beginn ist der Zweifel von Ken über die Art der Ghule sehr stark und führt zu einem philosophisches Thema über Menschen und Ghule. Diese weichen zur Mitte der Serie, und die Action übernimmt.

Auch wenn die Tauben gegen die Ghule ermitteln, gewinnt man sie auch lieb. Man weiß schlicht nicht wenn man die Daumen drücken soll. Die Geschichte entwickelt sich nicht linear, sondern erzählt gerne mal mehrere Stränge gleichzeitig oder im Wechsel.

Die Zeichnungen waren sehr gut, auch wenn hinten raus die Action Szenen etwas an Übersicht eingebüßt haben. Die Cover bieten zwar einen einheitlichen Buchrücken, sind aber sonst nicht einheitlich und teilweise hat das Cover nichts mit dem Inhalt des Bandes zu tun. Trotz allem sind die Cover sehr schick. Auch die Ähnlichkeit von einigen Protagonisten macht es nicht immer ganz leicht, diese auseinander zuhalten.

Das ist aber Kritik die man mit der Lupe suchen muss. Insgesamt ist die Serie klasse und erzählt schöne Geschichten die alles zu bieten haben, nur halt leider kein echtes Ende. Wenn ihr Tokyo Ghoul anfangen wollt, rechnet die RE Bände gleich mit ein, ohne werdet ihr wohl kaum fröhlich.

Zu den anderen Tokyo Ghoul Bänden:

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 4/10
    Einsteigerfreundlich - 4/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
7.5/10

Tokyo Ghoul Band 14

Erscheinungsdatum: 01.07.2016
Format: Softcover
Seiten: 232
Autoren: Sui Ishida
Übersetzer: Yuko Keller
Preis: 6,95 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: