[Manga] Vigilante – My Hero Academia Illegals [1]

Wenn man immer nur die großen Helden sieht und liest, vergisst man oft das es auch „ganz normale“ Menschen gibt. Mit diesem Gedanken spielt auch der My Hero Academia Spin-off Vigilante. Denn hier geht es um die Menschen mit Macke die aber nicht in die Heldenakademie aufgenommen wurden.

Band 1: Ich bin da

Stellt euch die Welt von My Hero Academia vor, mit allerlei Menschen mit Macken. Aber nicht jeder wird von der Akademie ausgewählt. Weil – wie schon Spider-Man uns beibrachte – aus großer Kraft große Verantwortung folgt, dürfen Menschen nur aus Akademien Heldentaten vollbringen. Sind sie nicht trainiert und geschult sind sie schlicht illegale Helden.

Koichi Haimawari ist 19 Jahre alt und einer dieser nicht ausgewählten Helden. Seine Macke lässt ihn mit Bodenkontakt auf dem Boden gleiten, dabei ist er in etwa so schnell wie ein Fahrrad. Uncool. So macht er eher ungewöhnliche Heldentaten, wie Gegenstände wiederfinden, Pfand einsammeln und Fotos für Passanten machen. Sein Name: Nettman.

In der Folge trifft er auf Pop Step und Knuckelduster – der sogar Mackenlos ist. Ein Mittel ist im Umlauf was Instant Schurken generiert. In der Folge stellt sich die Frage wie sie sich als illegale Helden durchschlagen können und eben nicht gefasst werden.

Mein Manga Senf

Habt ihr zu Beginn etwas mit dem Namen anfangen können? Wahrscheinlich nicht, Vigilante heißt Bürgerwehr. Aktuell ist selbige zwar noch nicht erkennbar, aber der Weg sollte aber klar sein.

Relativ schnell taucht Knuckelduster auf. Das Verhältnis von ihm zu Koichi kommt einem direkt bekannt vor. Und zwar an das Verhältnis zwischen All-Might und Deku. Koichi ist genauso unsicher und benötigt noch viel Training. Was wie eine Dopplung wirken kann, ist aber genug anders um etwas erfrischend zu wirken.

Auch wenn der Vergleich zu My Hero Academia nahe liegt, kommt mir im Verlauf aber eher der Vergleich zu One-Punch Man in den Sinn. Die Helden und ihre ungewöhnlichen Macken erinnern eher an Saitama und Co.

Wer nicht so viel Tiefe und mehr Kurzzeitunterhaltung sucht, ist hier besser aufgehoben als bei My Hero Academia – auch wenn das natürlich nicht heißt, dass dieser Manga besser ist, ganz im Gegenteil. Die bessere Serie ist klar My Hero Academia. Eigenständig funktioniert diese Serie, ist aber in der Kombination besser.

Meine letzten Worte:

Kann ein Held illegal sein?

Review

  • 6/10
    Story - 6/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
6.8/10

Vigilante - My Hero Academia Illegals Band 1: Ich bin da

Erscheinungsdatum: 26.06.2018
Format: Taschenbuch
Seiten: 208
Preis: 6,99 €
Autoren: Hideyuki Furuhashi
Zeichner: Betten Court
Original-Story: Kohei Horikoshi
Übersetzer: Antje Bockel

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “[Manga] Vigilante – My Hero Academia Illegals [1]”

%d Bloggern gefällt das: