[SENF] Ein Leben ohne optische Datenspeicher

Lesezeit: 3 Minuten

Braucht man heutzutage noch ein optisches Laufwerk? Dieser Frage und der Sinn eines optischen Datenspeichers in der heutigen Zeit, stellte sich mir in den letzten Tagen. Gibt es noch ein Zukunft für ein optischen Datenspeicher? Werden unsere Kinder und Kindeskinder, überhaupt wissen was dieses silberne Ding auf dem Beitragsbild ist? Das möchte ich mit diesem Beitrag zur Diskussion stellen.

Geschichte

Anfang der 80er Jahre wurde die CD (Compact Disc) eingeführt. Hauptziel war es Musik digital zu Speichern. Später wurde sie auch für Daten erweitert (CD ROM) und es ergaben sich neue Möglichkeiten. Computerspiele wurde nun auf CD ROMs angeboten. Die geringe Speicherkapazität von maximal 879 MB sorgte schnell dafür, das Musikalben oder Spiele mit mehreren Discs ausgeliefert wurden.
Mitte der 90er Jahre, wollte dann die Filmindustrie ebenfalls auf einen optischen Datenspeicher setzten. Das Ergebnis war die DVD (zu Beginn digital video disc, später Digital Versatile Disc). Damit konnte man nun bis zu 4,7 GB abspeichern. Auch Spiele wurden nun auf DVD angeboten, die Musik blieb der CD treu.
Die Nachfolge der DVD begann Anfang des neuen Jahrtausends mit der Blu-Ray. Diese setzte nicht auf einen roten, sondern auf einen violetten Leser. Dieser ist schneller und somit können größere Datenmengen, schneller abgerufen werden. Dazu kommt das die Blu-Ray mehrere Schichten übereinander legt, sodass eine Speicherkapazität mit über 25 GB (Single Layer 25 GB) möglich ist. Auch die Oberfläche ist für Kratzer deutlich unempfindlicher als es zuvor die CD oder DVD war.

Als Steve Jobs am 15. Januar 2008 das MacBook Air vorstellte, starb der optische Datenspeicher zwar noch nicht, aber der Abgesang begann. Das Besondere war dass das MacBook keinen optischen Datenspeicher, also kein CD/DVD Laufwerk besaß. Dafür musste Apple viel Kritik einstecken. Unvorstellbar war es zu diesem Zeitpunkt. Und damit sind wir genau da, wo ich hinwollte.

Braucht man überhaupt einen optischen Datenspeicher?

Dieser Frage möchte ich nun auf den Grund gehen. Wie komme ich zu diesem Thema? Es fing alles mit dem Surface Pro 3 an. Bekanntlich setzte das Tablet was „ihren Rechner ersetzen kann“ von Microsoft auf kein optisches Datenlaufwerk. Ich überlegte ob ich ein CD/DVD Laufwerk via USB Anschluss kaufen sollte. Lies es aber dabei, weil ich ehrlicherweise gar keine Disc mehr benutze. Das alte Notebook mit CD/DVD/Blu-Ray Laufwerk blieb in der Zeit aus.
Vor einigen Wochen ist das Laufwerk meiner PlayStation 3 kaputtgegangen, dabei war es die einzige Möglichkeit für mich ein optischen Datenspeicher am Fernseher zu verwenden. Somit habe ich kein optisches Laufwerk mehr. Und? Ist das ein Problem?
Nein! Musik kann man bequem bei Musikstreaming Anbietern anhören, CDs sind für mich schon seit mehr als 10 Jahren unnötig. DVDs waren bei mir früh abgemeldet, schlechte Qualität und hoher Preis (im Verhältnis für die Qualität) gaben den Ausschlag. Und wie sieht es mit Blu-Ray aus? Es hat schon Vorteile, aber Netflix und Amazon Prime liefern in der Regel das Abendprogramm.
Langfristig werde ich auf die Playstation 4 wechseln, aber einen extra Gerät mit optischem Laufwerk? Das brauche ich nicht.

Fazit

In Zukunft – wahrscheinlich schon in den nächsten Jahren – werden die optischen Speicher immer mehr in den Hintergrund treten. Mobile Geräte mit Cloudanbindungen und Streaminganwendungen sind zu praktisch und nehmen keinen Platz im Wohnzimmerschrank ein. Die Zukunft ist digital und das ist auch gut so!
Um die Fragen von oben zu beantworten: eine große Zukunft sehe ich nicht mehr. Und unsere Kinder und Kindeskinder werden vielleicht dieses silberne Ding erkennen, was man damit macht, ist dann aber sicher nur vage bekannt.

[SENF]: Eine Kategorie um meine persönliche Meinung oder Eindruck zu aktuellen Themen kund zu tun.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Kommentare “[SENF] Ein Leben ohne optische Datenspeicher”

%d Bloggern gefällt das: