[Test] iPhone 6s Plus

Lesezeit: 16 Minuten

Lautsprecher / Kopfhörer

Auch hier muss Apple sich meinen Vorgänger geschlagen geben. BoomSound ist einfach das Maß aller Dinge in der Branche. Und wenn man dann auch noch nur ein Lautsprecher, an der Gehäuseunterseite anbringt, ist man Chancenlos, richtig? Richtig! Die Lautsprecher im iPhone sind gut, aber dumm platziert. Ab und an habe ich mit den Fingern bzw. der Hand den Lautsprecher verdeckt. Meist suchte ich dann die Lautstärke-Tasten um den Ton lauter zu stellen, bis ich merkte „nur verdeckt“.

Die Lautsprecher können aber tatsächlich ziemlich laut Töne abgeben, das hat mich überrascht. Ein kleines „Plärren“ ist zu vernehmen, aber nicht ganz so schlimm, wie bei anderen Herstellern. Die BoomSound Lautsprecher von HTC sind hier aber deutlich vorne. Das sollte nicht überraschen. Aber ehrlicherweise ist das auch nicht das Wichtigste, schließlich renne ich nicht durch die Bahn und beschalle alle anderen. Zumal die BoomSound Lautsprecher einiges an Platz einnehmen.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114434&authkey=AA7k2LYbK7JSFts“ width=“320″ height=“240″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114456&authkey=AFasuqTBHujRXDE“ width=“320″ height=“240″]

Beim Telefonieren konnte ich meinen Gesprächspartner gut verstehen. Es war alles klar und deutlich.

Die mitgelieferten Kopfhörer bleiben vorerst Original verpackt, den meine eigenen Kopfhörer, überbieten sie wohl ohne weiteres (siehe Test). Aber was da aus dem Audioausgang kommt, kann man sehr wohl bewerten. Und was soll ich da sagen? Der Ton klingt – je nach Musikstück – richtig gut (aber ich glaube das liegt mehr an den Kopfhörer, als am iPhone 😉 ). Schön ist das ich die am Kabel angebrachte Fernbedienung endlich komplett benutzen konnte. Sehr geil! Übrigens bei eingesteckten Kopfhörern wird auf dem Lockscreen ein Icon für Musik angezeigt. Wenn man dort drüber wischt, startet die Musik-App direkt. Beim späteren anstecken, wurde Deezer anstelle von der Musik App angezeigt.

Sollte man die Musik über einen Schwellwert lauter stellen, wird der Bereich erst gelb und dann rot angezeigt um zu Symbolisieren, das es zu laut ist.

TouchID / Homebutton

Ein anderer Punkt der mich in den letzten Jahren immer wieder angefixt hat: der Fingerprintsensoren. Ich war immer hin und her gerissen. Auf der einen Seite, ist es einfach und – wenn gut umgesetzt – ziemlich schnell gemacht, um sich einzuloggen. Aber auf der anderen Seite ist der Fingerabdruck etwas zu sensibles um es einfach so her zu geben. Apple betont seit jeher das der Fingerabdruck nicht für Apple oder für Dritte abrufbar ist. Ob das stimmt oder nicht kann man wohl nicht rausfinden, aber fakt ist: ich finde mein Fingerabdruck ist in einem iPhone sicherer als bei einem Android Telefon (Stichwort: Google die Datenkrake).
Funktioniert der Touch ID Sensor im 6s Plus gut?

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114426&authkey=AAV6l5NYBgQdOqc“ width=“320″ height=“240″]

Angefangen habe ich mit nur einem Finger, dieser wird schnell und zuverlässig erkannt. Andere Finger – egal ob von mir oder von anderen Personen – sorgen nie dafür das dieser als gültig erkannt wird. Weil hier jeder Winkel eingescannt wird.

Das Einrichten ist sowohl optisch als auch funktionell gut gelöst, sicherlich ein Grund, warum der Finger, später so gut erkannt wird.

Um den Sperrbildschirm überhaupt noch zu sehen empfiehlt es sich, entweder den Powerbutton zu verwenden, oder einen anderen Finger auf den Homebutton zulegen. Tut man das nicht, ist man schneller eingeloggt, als einem lieb ist.

iOS

Es soll hier nicht primär um iOS gehen, für mehr Details könnt ihr hier weiterlesen. Aber trotz allem sei eine kleine Ecke, dem mobilen Betriebssystem von Apple gewidmet. Und auch hier will ich kurz ein paar Worte zu meinem Vorgänger verlieren. Den das Betriebssystem ist überhaupt der Grund, warum ich „schnell“ weg wollte und etwas anderes Testen wollte. Also ist das hier eine wichtige Kategorie.

Die Appauswahl ist ähnlich der von Android. Aber die Qualität der Apps ist deutlich höher. Sie sehen meist gut aus und lassen sich schnell bedienen. Das Apple es bevorzugt seine Kunden „Den Weg“ vorzugeben, ist bekannt. Das sorgt für gute Abstimmung zwischen Hard- und Software. Aber es sorgt auch für Einschränkung und Bevormundung. Aktuell bin ich mit iOS zufrieden, ob das so bleibt, wird man sehen.

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “[Test] iPhone 6s Plus”

%d Bloggern gefällt das: