[Comic] Morning Glories Volume 1

Das Humble Bundle und das damit verbundene Comicfutter, beschäftigt mich schon seit einigen Tagen. Diesmal möchte ich Morning Glories vorstellen. Worum geht es? Ist er lesenswert?

Allgemein

Bevor ich zum eigentlichen Plot komme, möchte ich darauf hinweisen, das der Comic zu Beginn etwas wirr ist und man lange nur eine grobe Idee hat, worum es eigentlich geht. Ein klares Genre ist nicht erkennbar. Deswegen ist der Comic auf der einen Seite schwer zu empfehlen, aber auf der anderen Seite, für die meisten Leser gut geeignet.

Wieso habe ich den Comic gewählt? Ich konnte mich nicht entscheiden, sodass meine Verlobte die Wahl getroffen hat. Vorab: keine schlechte Wahl!

Der Plot

Zu Beginn bekommt man es mit einigen Szenen junger Menschen zu tun. Der Zusammenhang ist hier noch ungewiss. So wird eine Schülerin ermahnt und kurz darauf explodiert etwas und die Schülerin flüchtet aus dem Unterricht. Dort trifft sie auf einem Mann. Dieser findet bei der Flucht eine Art Kreisel. Im selben Raum wird er ermordet.

Danach kommt Casey ins Spiel. Sie möchte irgendwo hin. Eine Frau und ihr Sohn essen an einer großen Tafel. Zoe verabschiedet sich von ihrem Freund. Hunter spielt mit seinem Stiefbruder ein Videospiel. Ohne jetzt weiter solche banalen Themen zu beschreiben, zeigt der Beginn eins, nämlich keine konkrete Richtung.

Alle werden zu einer Schule gebracht, dabei werden sie betäubt. Aber sie sind freiwillig da. Der Name der Fakultät ist übrigens Morning Glory Academy.

In der Academy bekommen die Neulinge je ein Zimmer. Neu sind insgesamt 3 Jungen und 3 Mädchen. Sie stellen dann fest das ihre Familie sie bei einem Anruf leugnet und das alle am gleichen Tag Geburtstag haben.

Casey findet ihre Eltern ermordet und wird ruhig gestellt. Ike und Hunter finden im Keller ein Geheimes Treffen, das etwas in der Schule nicht stimmt, sollte nun klar sein.

Die Gruppe ertrinkt fast im Klassenzimmer. Casey versucht immer noch mit der der Lehrerin zu verhandeln. Denn Jade ist verschwunden. Sie findet eine Art Verlies im Keller.

Ab hier nimmt der Comic etwas Fahrt auf. Viele Fragen sind weiterhin unbeantwortet, aber das sorgt dafür das man dabei bleibt.

Casey hat einen Plan wie sie Jade – die noch immer verschwunden ist – wieder finden können. Der Plan scheitert, die Gründe möchte ich hier nicht nennen. Trotzdem ist Jade wieder da.

Im letzten Kapitel gibt es einen kleinen Einblick wie der Kreisel entstand. Damit endet Volume 1 und es bleiben einige Fragen offen.

Mein Comic Senf

Ja es ist schwierig diesen Comic zu bewerten. Der Band lässt sich gut lesen und ist durchaus angenehm gezeichnet. Das erste Volume ist halt der Einstieg zu einer Reihe und somit schwer als Gesamtes zu bewerten.

Immer wieder wurde ich an Virtue’s Last Reward erinnert. Warum? Weil es viele Charaktere gibt, wobei einige klar als „böse“ eingestuft werden können. Andere kann man nicht einschätzen. Genau das trägt den Band.

Das offene Ende sorgt dafür das man weiterlesen will, auch wenn man noch immer keinen echten Schimmer hat, wie es weitergeht.

Erscheinungsdatum: 10.04.2012
Format: Softcover
Seiten: 192
Autoren: Nick Spencer, Joe Eisma, Rodin Esquejo
Stories: Morning Glories 1-6
Preis: 19,95 €

Hier meine Wertung:

vollvollvollhalbnull

Advertisements