[Comic] Batman [8]

Nachdem Siebten Band – der grandiosen Batman New 52 Reihe – war Batman und Joker Tod, oder sagen wir besser: man muss davon ausgehen das beide Tod sind. Deswegen ist Band 8 schon interessant. Ist Batman/Bruce Wayne wirklich gestorben? Wie ergeht es Gotham, ohne ihren dunklen Ritter?

Band 8: Superschwer

Bevor ich nur einen Satz zu Band 8 schreibe, bitte lest das hier nur wenn ihr wirklich sicher seid. Es ist ein guter Band, der davon lebt, das man nicht weiß was passiert.

Die Bewohner von Gotham müssen viele Verluste nach den Todesspielen des Jokers hinnehmen. Die Prominentesten Vermissten sind Bruce Wayne, Joker und Batman. Aber die Stadt braucht einen Batman. Mit Regierungsmittel baut man sich seinen eigenen Batman. In die neue Rolle soll Commissioner Gordon rutschen. Auch wenn er nicht der beste Kandidat war, so war er der beste Batman. Sein neues Team hat viele Möglichkeiten um ihn bestens zu unterstützen.

Batman bekommt es mit Gee Gee Heung zu tun und man merkt wie unsicher er noch in der neuen Rolle ist. Bei ihm finden sie einen mysteriösen Samen. Nach knapp einem Drittel bekommt der Leser endlich die erhoffte Botschaft, Bruce Wayne ist nicht Tod. Er war aber tatsächlich Tod. Nur das Gift von Joker hat ihn wiederbelebt, aber vieles hat er einfach vergessen. So hat er kein verlangen mehr Batman zu sein. Er sieht sein altes Leben als „vergeudetet“ an, und er ist nicht mehr so Verbissen wie vor seinem Tod.

Immer wieder tauchen diese Samen auf. Diese führen zu Mister Bloom. Eine sehr außergewöhnliche Figur. Seine Gliedmaßen können wachsen und sein Erscheinungsbild erinnert an eine Pflanze. Batman ist im Kampf gegen Bloom (noch) nicht gewachsen. Aber Gordon möchte noch einen Versuch und sucht Bloom auf. Es endet in einer sehr ungünstigen Situation.

Damit ist der Band aber noch nicht zu Ende. Leider geht es nicht hier weiter, sondern es geht weiter wie Bruce zurück zum Wayne Manor kommt. Dieses wurde als Irrenanstalt in seiner Abwesenheit umgestaltet. Alle wurden einzeln weggebracht. Alle? Natürlich konnte Riddler, Clayface und Freeze sich frei mogeln. Sie wollen ihren Batman zurück, sie wissen zwar nicht das Bruce Batman ist, aber das er ihn unterstützt hat.

Mein Senf

Das Batman nun unter staatlicher Hand ist, ist ein durchaus interessanter Ansatz. Gordon als Batman auf jeden Fall mal etwas anderes. Vor allem wenn man seine Zweifel und seinen eigenen Kampf mit der neuen Rollen erlebt. Was Batman ausmacht, bzw. wie Bruce Batman werden konnte, wird gut dargelegt und zeigt das Bruce den alten Bruce nicht schätzt. Was mit Joker ist, wird nicht geklärt und sollte aber im Hinblick auf Bruce klar sein. Die Auswirkungen seiner Todesspiele und von Jahr null sind immer noch in Gotham spürbar.

Bloom ist ein sehr interessanter und anderer Schurke. Besonders gefällt das er noch sehr unbekannt ist. Was und wer er ist, ist noch nicht klar. Ein kleiner Witz zu Spider-Man ist auch noch drin, lest selbst: „Aus großer Adhäsion folgt große Verantwortung…

Das letzte Heft ist gut, auch wenn mir der Zeichenstil von Jock nicht so gefällt und ich mehr über Gordon und Bloom erhofft hatte. So haben wir einen doppelten Cliffhanger. Das Finale steht bevor und man kann klar sagen: diese Reihe muss man gelesen haben! (Lasst euch nicht von den schlechten Bewertungen von Amazon abhalten, die haben keine Ahnung!)

Erscheinungsdatum: 14.02.2017
Format: Softcover
Seiten: 220
Autoren: Scott Snyder, Brian Azzarello
Zeichner: Greg Capullo, Jock
Stories: Batman 41-46

Meine Wertung:

vollvollvollvollnull

Zu den anderen Batman New 52 Comics:

1-3 | 4-6 | 7 | 8 | 9

Advertisements