Drei gute bis sehr gute Ms. Marvel Bände habe ich bereits gelesen und ich kann die positive Kritik immer wieder nachvollziehen. Zeit den 4. Band zu lesen und zu bewerten. Denn er stellt auch eine Ende dar. Wir schlägt sich „Last Days“?

Allgemein

Bevor ich zum Band komme muss ich nochmal ein paar Worte zu der Veröffentlichungsstrategie verlieren. In Deutschland gibt es mittlerweile eine zweite Ms. Marvel Serie. Diese gibt es in den USA aber nicht. Denn Marvel bringt es als eine Reihe raus. Die erste Reihe umfasst in Deutschland 3 Paperbacks und in den USA 4 Paperbacks von Issue 1 – 19. Paperback Nummer 5 geht dann mit Ms. Marvel (2016) 1 weiter. Somit ist der US-Band 5 in Deutschland der erste Band der zweite Serie. Also aufpassen beim kreuz und quer lesen 😛 .

Band 4: Last Days

Es bricht Chaos in Jersey City aus und Kamala muss sich direkt in ein neues Ms. Marvel Abenteuer stürzen. Alles sieht nach eine Alieninvasion aus. Die Bevölkerung beginnt zu plündern und zu hamstern, Panik macht sich breit. Dann trifft Kamala zu allem Überfluss noch auf ihren Ex Kamran. Dieser hat ihren Bruder Aamir entführt. Also versucht Kamala ihn zu befreien.

Auf wen sie da so stößt? Ihr Idol Carol Danvers, die Ex Ms. Marvel und jetzt Captain Marvel. Gemeinsam retten sie Katzen – kein Witz – und suchen nach Aamir. Kaboom stellt sich noch in den Weg, ist aber gegen die beiden Ms. Marvels chancenlos.

In einem Terrigen Nebel ähnlichen Substanz schwebt Aamir. Schließlich schlummern in ihm ähnliche Fähigkeit wie in Kamala, dies behauptet zumindest Kamran. Aamir kann diese auch gegen Kamran einsetzten, ist aber noch zu schwach. Disha – die Mutter von Kamala – steckt ihr das sie weiß, dass sie Ms. Marvel ist.

In der Endzeitstimmung bereiten sich alle auf das Ende vor, ein Bollywood ähnlicher Tanz wird tortzdem aufgeführt. Bruno und Kamala sprechen sich endlich aus und „The end…of the beginning!“ kommt.

Mein Comic Senf

Ms. Marvel ist und bleibt eine richtig gute Comic Reihe. Ein jugendlicher Superheld, der neben dem Heldentum Teenager Probleme hat? Kennt man ja. Dann aber ein Mädchen und noch die nicht immer akzeptierte Religion, richtig stark. Dazu kommt das Kamala ein kleines Fangirl ist. Wenn ich ein Teamup lese ist es entweder mäh – weil oft nicht gut – oder ein YEAH denn die Kombination oder einer der Helden mag ich. Und genau wie Variante 2 reagiert Kamala wenn sie einen anderen Helden trifft. Diesmal trifft sie Carol Danvers.

 

In diesem Band gibt es noch die Hefte 7 und 8 von Amazing Spider-Man (2014) bei der Ms. Marvel einen Gastauftritt hat. Leider funktioniert Kamala in anderen Heften selten so gut, so auch hier. Hauptgrund dürfte die Zeichnung von der eigenen Reihe sein. Der Bonus Teil bietet auch nur wenig lesenswertes. Es geht ebenfalls um den Terrigen Nebel und ein Kind welches entführt wurde. Auch Silk bekommt eine Rolle zugesprochen.

Auch wenn der Band mehr auf ein großes Event hindeutet, als tatsächlich viel passiert, macht genau das Ms. Marvel stark. Die leisen Töne beherrscht sie sehr gut und bringt so die richtige Stimmung rüber.

Jetzt wo sich die Serie in verschiedene Richtungen aufspaltet, werde ich den ersten Band der Zweiten Serie auf Deutsch kaufen. Aber das es weiter geht sollte klar sein, bei der Wertung 😎 .

Erscheinungsdatum: 01.12.2015
Format: Softcover
Seiten: 120
Autoren: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona
Stories: Ms. Marvel 16-19 | Amazing Spider-Man (2014) 7-8

Meine Wertung:

vollvollvollvollhalb

Zu den anderen Ms. Marvel Bänden:

1 | 2 | 3 | 4

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s