[Comic] Lady Mechanika [4]

Mit dem Funken im Rücken und dem schicken Cover vor der Nase, bin ich mit den wohl meisten Elan in Band 4 von Lady Mechanika gestartet. Die Zweigeteilten Geschichten sind zurück und die Frage: „war es das mit dem Funken?“ keimt auf.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 4: La dama de la muerte

Der erste Teil behandelt die Geschichte „Die Verlorenen Jungen von West Abbey“. West Abbey ist einer der ärmsten Bezirke von Mechanika City und dort geschehen geheimnisvolle mechanische Experimente und Morde. Natürlich will sich das Lady Mechanika ansehen.

Der Tatort kommt ihr vertraut vor. Zusammen mit Kriminalinspektor Singh ermitteln sie gegen einen Spielzeugmann und sie suchen Mr. Durrant auf. Ein Golem setzt der Thematik die Krone auf. Was ist in West Abbey passiert?

In der zweiten Geschichte „La Dama de la Muerte“ verschlägt es Lady Mechanika nach Mexiko und dem Fest der Toten in der Stadt Dia de los Muertos. Sie kann sich zu Beginn mit diesem Fest nicht anfreunden. Als sie Gefallen dran findet, taucht ein Junge kurz vor dem Tod auf.

Immer wieder sprechen alle vom Zehnten. Die Angst geht um. Lady Mechanika sieht nur Erpresser und muss schnell merken das sie ihren Gegner unterschätzt. Mit Schuldgefühlen und viel Rache nimmt sich Lady Mechanika dem Ganzen an.

Mein Comic Senf

Das war nun Band 4. Er hat sich wie zuvor auch in zwei Teile geteilt, was mir zu Beginn etwas missfallen hat. Eine durchgängige Geschichte gibt mehr Raum um sich zu entfalten. Aber braucht das Lady Mechanika zwangsläufig?

Die erste Geschichte war dicht, spannend und gut erzählt. Der Moment der ein wenig Licht ins dunkle von Lady Mechanika gebracht hat, ist wichtig und hier präsent. Genau auf diese Art möchte ich mehr erfahren.

Die zweite Geschichte war zu Beginn ein wenig Fan Service. Eine Geschichte die in erster Linie nicht passt und man einfach nur die krassen Maskierungen ausleben kann. Aber es gibt hier Charaktermomente, die Lady Mechanika formen.

Die Optik ist mal wieder ein Stück besser und geiler geworden. Der Mexiko-Aufenthalt hat viele tolle Bilder geboten, auch die Cover und Illustrationen haben mir gut gefallen, aller paar Seiten hatte ich einen neuen Hintergrund auf meinem Smartphone.

Hier merkt schon: ich bleibe begeistert und kann euch nur empfehlen euch die Serie anzuschauen. Sie braucht ein bisschen um richtig zu zünden, aber dann gibt es kein halten mehr und ihr werdet begeistert sein. Versprochen!

Meine letzten Worte:

So viele tolle Bilder

Zu den anderen Lady Mechanika Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Review

  • 8/10
    Story - 8/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
8.3/10

Lady Mechanika Bd. 4: La dama de la muerte

Erscheinungsdatum: 18.09.2018
Format: Hardcover | digital
Seiten: 160
Szenario: Joe Benitez, M. M. Chen
Zeichner: Joe Benitez, Martin Montiel, Beth Sotelo, Peter Steigerwald
Preis: 24,80 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: