[SENF] „Was denkt Apple, wer sie sind?“

Lesezeit: 3 Minuten

„Was denkt Apple, wer sie sind“, diese Aussage hat Donald Trump getroffen. Konkret: “Who do they think they are? They have to open it up.”. Aber was meint der leicht verwirrte Mann damit? Worum geht es überhaupt und was erlauben Strunz?

Wie alles begann

In San Bernardino gab es vor einigen Monaten einen Terroranschlag. Der Täter hatte ein iPhone, und angeblich „Hochgeheime“ Daten auf selbigen. So weit, so unspektakulär. Das FBI soll aber laut eigenen Aussagen, sich die Zähne an dem Apfel Telefon ausbeißen und partout nicht an die Daten kommen. Der Vorschlag vom FBI: Apple soll ihnen doch Zugang verschaffen. In anderen Worten: eine Backdoor bzw. eine Hintertür in das iPhone einbauen. Apples Aussage in Form von Tim Cook war deutlich: Nein Danke!

Was will das FBI (der Staat)?

Man möchte Terrorangriffe verhindern oder zumindest aufklären. Die Bevölkerung soll beschützt werden und das Risiko eines Terroranschlages soll reduziert werden. Dafür will man zu allen elektronischen Daten Zugriff und jedes System mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind böse und sollen entweder abgeschafft werden oder den Geheimdiensten zugänglich gemacht werden, lieber permanent, als auf Anfrage. Das dazu jeder anderer Bürger zum gläsernen Bürger werden kann, ist das Opfer was man so eingeht.

Bis auf den letzten Punkt, gibt es leider viel zu viele, die sich von so einer Propaganda treiben lassen.

Warum sind Apple und Co. gegen die Überwachung?

In erster Linie wegen dem lieben Geld. Google und Facebook verdienen ihr Geld mit Kundendaten. Apple und Microsoft zwar nicht hauptsächlich, aber das die Kundendaten ihnen wichtig sind, um noch mehr Kohle zu scheffeln ist definitiv ein Grund. Die Kunden wollen nicht das ihre Daten auf dem Präsentierteller liegen, es sei denn man ist von der „ich habe nichts zu verbergen“-Fraktion. Dass dies die absolut falsche Einstellung ist, lest ihr hier.

Aber das Problem ist, wenn man jemanden die Möglichkeiten gibt, über Umwege ins System zu kommen, können auch andere ins System. Man stelle sich nur vor, wie unsere Daten nicht nur fremden Staaten, sondern anderen Menschen vorliegen. Kaum auszumalen was damit alles möglich ist.

Was hat Donald damit zu tun?

Immer wieder frage ich mich wie dumm doch die US-Amerikanische Bevölkerung ist. Dafür gibt es sicherlich viele Anhaltspunkte. Der neuste Donald Trump. Oder wie erklärt man, das Donald Trump tatsächlich ein Kandidat für die Nachfolge von Barack Obama ist? Mit solchen Aussagen zeigt er nur wie naiv und dumm er doch ist. Leider ist es auch nicht seine einzige fragwürdige Aussage. Hier soll es aber nur um das Ausspionieren gehen. Ausspionieren? Nichts anders ist es ja – hat aber nichts mit „Was denkt Apple, wer sie sind“ zu tun. Es geht um Menschenrechte. In Deutschland kennt man es unter „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Wer denkt das man mit massenweise Ausspioniererei Terroranschläge verhindern kann, macht sich einfach nur lächerlich. Es sorgt nur dafür das man alles über jeden sammelt und unbequeme Leute „rausfiltern“ kann.

Aber was ist die Lösung?

Das ist definitiv keine einfache Frage. Zum einen „schützt“ Apple hier Daten eines Toten. Haben Tote keine Rechte? Doch, durchaus! Aber es ist halt, nicht immer alles schwarz und weiß. Auf der einen Seite, sorgen solche Meldungen bei Teilen der Bevölkerung für mehr Angst bzw. Verunsicherung, schließlich kann der Staat einen nicht „beschützen“. Aber auf der anderen Seite, geht man das Risiko ein, das auch die Falschen für Taten ode Pläne Probleme, oder sogar Strafen bekommen. Das massenweise Ausspionieren ist nicht erst durch Snowden ein sehr senisbles Thema. Wie viel möchte ich von mir preis geben, um die Allgemeinheit vor Gefahren zu „beschützten“? Diese Frage ist und bleibt ein sehr schmaler Grad, fakt ist Apple (und einige andere Konzerne) tun gut daran ihre Kundendaten zu schützen. Alles kann man nicht mit Überwachung verhindern, oder möchte jemand im 1984 leben?

1984 ist ein Buch von George Orwell, welches bereits 1948 erschienen ist und eine bedrückendes Bild der Zukunft zeichnete. Teilweise findet man ähnliche Verhaltensmuster bei Geheimdiensten und Staaten wieder.

[SENF]: Eine Kategorie um meine persönliche Meinung oder Eindruck zu aktuellen Themen kund zu tun.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “[SENF] „Was denkt Apple, wer sie sind?“”

%d Bloggern gefällt das: