[Film] Deadpool

Like

Seit einigen Wochen läuft nun schon Deadpool in den deutschen Kinos. Am Samstag hatte ich mir den Streifen angeschaut, also fühle mich nun bereit, einen kleinen Abriss über den Film abzugeben.

Der Vorspann

Ja was ist denn das? Extra den Vorspann eines Kinofilms erwähnen, ist schon selten. Im Fall von Deadpool sollte man aber mal genauer hinschauen. Man sieht eine Szene die in Zeitlupe abspielt. Immer wieder gibt es ein paar lustiger Szenen, zum Beispiel packt Deadpool jemanden am Unterhosenbund. Wie bei einigen Filmen, werden Texte eingeblendet, aber anstatt Namen von Schauspielern oder Produzenten zu zeigen, werden teilweise lustige Texte gezeigt. Beispiele gefällig? Bitte sehr: „lahmer CGI-Sidekick“ und „eine Teeny Kackbratze“. Sehr gut, das gesamt Bild am Schluss des Vorspanns zeigt offensichtlich einen „Verkehrsunfall“.

Der Plot

Amazon

Nachdem Vorspann sitzt Deadpool in einem Taxi. Nach einem Gespräch springt er von einer Brücke und es kommt zu der Szene aus dem Vorspann. Es folgt ein Rückblick in die Welt von Wade Wilson. Er lernte seine große Liebe Vanessa kennen und es entwickelt sich eine skurrile Liebesgeschichte. Diese wird mit der Schreckensnachricht unterbrochen, das Wade an Krebs leidet. Da sich der Krebs bereits durch nahezu alle wichtigen Organe gefressen hat, ist der Tod von Wade ziemlich sicher. Er bekommt ein Angebot, dass man ihn „heilen“ kann, dazu wird er zu einem Superheld. Diese Rückblicke erfolgen aber nicht linear, sondern werden immer wieder mit der „Vorspann Szene“ aufgelockert. Bei der Behandlung, die Wade erhält, handelt es sich aber viel mehr um eine sadistische Art, Menschen zu quälen. Der Mann der ihn quält verstümmelt Wade zu sehr, dass er sich nicht traut Vanessa unter die Augen zutreten. Ziel ist es für Deadpool, seinen Peiniger zu stellen und ebenfalls zu quälen bzw. das er wieder sein altes Aussehen erhält.

 

So schließt sich der Kreis wieder zu der Anfangsszene. Colossus und Negasonic Teenage Warhead wollen Deadpool von seinem Hass befreien und ihn zu einem echten Superheld machen. Er soll den X-Men beitreten und seine Gegner nicht töten, sondern in Gewahrsam nehmen. Deadpool hat darauf herzlich wenig Lust.

Als dann sein Peiniger, Vanessa entführt, ist die Vernunft endgültig bei Deadpool vorbei. Er schwört Rache und bittet um Hilfe von Colossus und Negasonic Teenage Warhead.

Anspielungen

Das sich der Film selber nicht immer ernst nimmt, merkt man bereits beim Vorspann. Immer wieder tauchen nette Spitzen auf. Zum Beispiel das Ryan Reynolds nicht nur so viele Rollen spielt, weil er so ein guter Schauspieler ist (Hintergrund: Ryan Reynolds spielt die Hauptrolle und es geht gerade um Schönheit). Auch passend dazu, die Aussage „Sexiest Man Alive wirst du nicht mehr“, Ryan wurde 2010 zum selbigen ernannt. Die X-Men bekommen auch noch ihr Fett weg, denn die ganzen Zeitlinien sind so verwirrend. Auch das „nur“ zwei X-Men mitspielen wird mit „konnten wir uns nicht mehr leisten“ abgetan. Aber wer denkt das nur Marvel Helden dran glauben dürfen, irrt sich. Auch Green Lantern wird im Vorspann und auch mit dem Ring von Wade parodiert (auch dazu noch ein Huntergrund: Ryan Reynolds hat Green Lantern bereits gespielt). Batman und der „schwule“ Sidekick Robin kommen auch vor. Diese Witze machen den Film sehr angenehm und nicht – wie so oft bei anderen Komödien – albern, sondern immer noch passend.

Fazit

Wer Deadpool noch nicht kannte, der sollte wissen das er auch schon in den Comics immer mit dem Publikum redete. Das ist auch in der Filmwelt eher selten. Passt aber stimmig ins Bild.

Insgesamt hätte ich beinah befürchtet, dass der Film überdreht und zu albern wird, aber das kann ich am Ende nicht bestätigen. Man kann keine Unterhaltung ala The Dark Knight oder Avengers erwarten, aber dennoch einen guten – und teilweise sehr lustigen Film. Für mich gibt es keine zwei Meinungen, diesen Film sollte man als Comic Fan unbedingt sehen, alle anderen sind aber herzlich eingeladen, diesen Film sich anzuschauen. ich würde sagen: lohnt sich!

Like
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen