[NBA] 1 Jahr NBA LeaguePass

Lesezeit: 3 Minuten

Die NBA Saison ist rum, die Cleveland Cavaliers sind überraschend – aber auch verdient – Meister geworden. Zum ersten Mal war ich diese Saison, Kunde des NBA LeaguePass. Hat sich der Pass gelohnt? Was bekommt man geboten? Und werde ich im Oktober erneut zuschlagen?

Allgemein

Ich weiß nicht ob ich den LeaguePass im Allgemeinen noch vorstellen muss, ich mache es aber trotzdem. In den USA laufen die NBA Spiele live im Fernsehen auf diversen Sendern. Die Europäer – aber auch alle andere in der Welt – bleiben außen vor. Deswegen hat die NBA – genau wie die anderen Amerikanischen Sportarten – einen LeaguePass (also Ligaausweis oder Jahreskarte) ins Leben gerufen.
Damit ist es möglich einzelne oder alle Spiele der NBA Saison zu sehen, egal ob Live oder Re-Live (also zu einem späteren Zeitpunkt, nicht zusammengefasst).

Preis + Angebote

Da man aktuell den LeaguePass nicht kaufen kann, kann ich den genauen Preis nicht nennen. Aber in Deutschland kann man mit knapp 200 € rechnen. Das entspricht dem Komplettpaket. Jedes Spiel der regulären Saison, Allstar Games und Events, jedes Playoffspiel und die Summer League Spiele. Aber man kann auch Einzelspiele, oder Mannschaftstickets kaufen. Bei letzteren kann man nur Spiele einer Mannschaft sehen.

Wenn man das Beispiel mit den knapp 200 € nimmt, muss man in den 6-7 Monaten der NBA Saison zirka 33 € zahlen. Probiert das mal mit Sky und Co., dazu kommt noch die Anzahl an Spielen.

Kleiner Tipp: der LeaguePass kostet nicht in jedem Land gleich viel. Eine „Reise“ in ein günstigeres Land kann sich lohnen. So habe ich 50% weniger gezahlt. Besonders günstig ist Kanada und die Philippinen.

Plattformen

Auf welchem Gerät kann ich mir die NBA überhaupt mit den LeaguePass anschauen? Folgende Plattformen werden unterstützt: Android, iOS, AppleTV, Amazon AppStore (leider nicht auf den FireTV Geräten), Chromecast, Playstation, Xbox, Roku und im Browser. Das ist echt ordentlich.

Phasen

Wie durch Zufall bin ich auf einer Seite auf einen Artikel zum Thema LeaguePass gestoßen. Dieser sagte eigentlich „du musst schon ein Freak sein, um den LeaguePass wirklich zu benötigen“. Lustigerweise hat mich das überzeugt. Nachdem Kauf gab es für mich verschiedene Phasen in der Saison, die ich einzeln durch gehen möchte.

1. Phase: Sucht

Der Beginn ist wie bei so vielen Dingen, sehr suchtartig gewesen. Ja nichts verpassen und jeden Cent wieder „reinholen“. Das hieß so viele Spiele wie nur möglich schauen. Danach habe ich mir dann auch noch die Spielberichte von NBA.de/Spox.com angeschaut. Unglaubliche Zeitverschwendung!

2. Phase: Konzentration

So ging es nicht mehr weiter. Also entschied ich mich, jeden Tag ein Highlight anzuschauen und von den anderen Spielen nur die Zusammenfassung, wenn es mich interessierte. Die Tatsache das ich am Fernseher nur über die schrottige PS3 App oder das Angebot der Telekom (dazu später mehr) schauen konnte machte es nicht einfacher.

3. Phase: Gelegenheit

Ich ließ Spiele aus, und wurde immer mehr zu dem was ich die Saison davor ohne LeaguePass war: ich las die Zusammenfassungen, aber sah kaum noch was. Innerlich war ich schon leicht angepisst. Warum konnte mich der LeaguePass nicht mehr überzeugen? War ich zu satt?

4. Phase: Highlights

Die Rettung im Form des Apple TVs kam ins Wohnzimmer und die Anzahl der Spiele die ich Live, Re-Live oder in der Zusammenfassung sah, stieg enorm an. Mindestens die 1-3 Minuten Highlights wurden pro Spiel angeschaut. Die 10-20 Minuten Zusammenfassung von den besseren Spielen. Die Spielberichte las ich nicht mehr, da ich die Spiele auch erst am Abend sah, wäre ich entweder vorher informiert gewesen, oder eben zu später Stunde noch mit lesen beschäftigt.

5. Phase: Playoffs

Playoffs Baby! Der beste Basketball dieser Welt! Im Westen habe ich mir mehr Spiele im Re-Live angesehen und mich zuvor aus den sozialen Netzwerken fern gehalten, bloß nicht vorher wissen wie es ausgeht. In den Conference Finals gelang mir das eigentlich gar nicht. Basketball desinteressierte haben es trotzdem geschafft mich zuzuspoilern. So war unter anderem das Spiel 7 der Finals nicht mehr nötig sich Re-Live anzuschauen, weil ein Kollege eine Überschrift vorgelesen hat.

Alternativen

Wem der LeaguePass zu teuer ist, die Spiele zu spät sind und Re-Live einfach nicht sein Ding ist, der kann auch andere Alternativen in Betracht ziehen. Wie oben schon erwähnt gibt es die Spielzusammenfassung auf NBA.de/Spox.com in Textform. Hin und wieder (meistens Sonntag) gibt es Spiele kostenlos bei besagter Seite. Dieses Jahr sogar mit deutschem Ton und zu humanen Zeiten (Sonntags 21:30 Uhr).
Als Telekomkunde – egal ob Festnetz, Internet oder Mobil – kann man auch kostenlos TelekomBasketball dazu buchen bzw. sich einwählen. Ebenfalls deutscher Ton und ebenfalls Sonntags. Meist zeigen beide unterschiedliche Spiele und ist komplett kostenlos.
Auf Youtube gibt es die 1-3 Minuten Highlights ebenfalls oft zu sehen.

Fazit

Ich fand denn LeaguePass vor allem in Kombination mit AppleTV durchaus angenehm. Die Qualität ist super und man bekommt in der Summe viel geboten fürs Geld. Ich werde mir auch dieses Jahr den LeaguePass kaufen, zu gut und angenehm war es nicht auf Alternativen angewiesen zu sein, die einem ein Spiel diktieren.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen