[Comic] Wonder Woman Rebirth [4]

Lesezeit: 2 Minuten

Greg Ruckas Wonder Woman Run ist vorbei. Aus „Comic des Jahres“ wurde „Belangloser Müll“ und „gut zu machen“. Das ist das Ergebnis seiner Bände. Also war ich froh Wonder Woman mit einem neuen Autor zu lesen. Das Ergebnis war – sagen wir mal – auch nicht besser.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 4: Das Herz der Amazone

Der Bruder von Etta heiratet und Diana ist eingeladen. Auf selbiger findet Diana  eine Bombe. Wer platziert eine Bombe auf einer Hochzeit? Wonder Woman bringt Etta zu Dr. Crawford. Sie kümmert sich um die verletzte Etta und betäubt Wonder Woman. Sie erklärt auch ihren Verrat. Denn Dr. Crawford leidet unter dem Royer-Mays-Syndrom. Mit dem Blut von Amazonen kann sie vielleicht gerettet werden.

Etta kommt aus dem Krankenhaus und Wonder Woman wird direkt angegriffen. Jemand hat ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt, sogar: Tod oder Lebendig. Der dieses Kopfgeld ausgesetzt hat, möchte die Forschung mit den Genen von Wonder Woman zur Bekämpfung verschiedener Krankheiten benutzen, natürlich nur Vordergründig.

Zwischendrin bekommen wir Rückblenden über die Kindheit von Diana. Viele Amazonen hatten Angst das Diana zu sehr wie ein Mädchen erzogen wird und nicht wie Amazone – eine Kriegerin. Auch sonst gibt es ein paar nette Einblicke.

Mein Comic Senf

Dieser Band ist in sich abgeschlossen und auch das Autoren und Zeichner Duo wird beim nächsten Band ausgetauscht. Das muss man sich vorher bewusst machen. Die Geschichte erinnert dabei an Sitcoms, nicht weil es lustig ist, sondern weil nachdem Band (Folge) ist alles wie zuvor. Man kann den Band auslassen und verpasst nichts. Des Weiteren ist die Geschichte plump und eher für jüngeres Publikum ausgelegt.

Die Zeichnungen sind okay, nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich etwas positives finden will, schaue ich einfach auf das Cover. Denn das ist das beste Wonder Woman Cover seit langem. Es sieht Mega gut aus und ich würde auch im Comicladen nachdem Cover greifen. Tut es – zum mindest deswegen – nicht!

Insgesamt bin ich immer mehr von der Wonder Woman Rebirth Serie abgeneigt. Ob ich mir noch Band 5 – mit einem neuen Duo – antue oder nicht, muss ich noch entschieden, bisher war das eher nichts.

Zu den anderen Wonder Woman Rebirth Bänden:

Erste Jahr | 1 | 2 | 3 | 4

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “[Comic] Wonder Woman Rebirth [4]”

%d Bloggern gefällt das: