[Comic] Captain America: Secret Empire

In den US-Amerikanischen Paperpacks hatte ich bereits alle Captain America: Steve Rogers Bände gelesen. Es fehlten aber noch Hefte, welche mit den Captain America: Sam Wilson Heften in diesem Secret Empire Band verbunden wurden. Also noch einmal Captain America bitte.

So wohl für diesen Bericht, als auch für euch Leser: dieser Band sollte während – oder nach – Secret Empire gelesen werden. Das konkrete Heft was gelesen sein muss, steht immer vor jedem Kapitel.

Der Plot

Wo war eigentlich zu Beginn des Secret Empires Sam Wilson? Mit der Antwort zu dieser Frage beginnt der Band. Er brauchte eine Auszeit. Da er mal Falcon war, kann er über die Augen von Vögeln sehen, was Hydra aus der Welt gemacht hat. Er lässt aber alles wie es ist. In einem Diner trifft er Leute die Hydra gut finden – Argumente wie aus aktuell Debatten (meist Rechten Lager) werden geführt.

Eine Gruppe versucht Sam in den Kampf gegen Steve zurückzuholen, aber Sam möchte nicht. Sally Floyd ist Journalistin und durfte bereits mehrmals Steve Rogers als Captain America interviewen. Auch diesmal bekommt sie ein Exklusiv-Interview. Nur Las Vegas – welches von Hydra komplett zerstört wurde – darf sie nicht thematisieren. Und natürlich hat Steve die Fragen mitgebracht. Steve macht klar: die Inhumanes sind der Feind.

Magneto erhält ein Angebot und den Kopf von Red Skull. Es werden Inhumans gezeigt, die nicht in die heile Welt New Tian wollen. Steve hält eine Rede die tief blicken lässt und Black Panther mischt sich ein. Während Sam doch sein Kostüm anlegt, reden Odinson und Sharon Carter dem Hydra Cap ins Gewissen.

Mein Comic Senf

Der Band kann vorab nicht mit der Steve Rogers Reihe und dem Secret Empire mithalten. Er zeigt aber mehr von Sam Wilson – schließlich war er im Secret Empire dann einfach wieder da – und Steve zeigt hier was er so denkt. Das Interview ist hier das Sinnbild. Wie die Inhumans als Erzfeind hingestellt werden, gefällt mir auch (von der Geschichte, nicht von der Tatsache).

Wenn man über die Zeichnungen spricht, fällt einem erst einmal nichts besonderes ein. Bis man an den Mole Man denkt. Denn hier sind zwar die Monsterwesen nicht schön oder Detailreich, der Unschärfe Effekt hingegen ist ziemlich gut gelungen.

Insgesamt ein guter runder Abschluss, der vor allem Secret Empire noch ein Stück besser macht. Muss man den Band gelesen haben? Wahrscheinlich nicht, zumal in Deutschland ist der Steve Rogers Teil im 5. Paperback enthalten, somit hier zum Abschluss wichtiger.

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: