[Light Novel] Death Note – Another Note

Death Note ist genial! Zusätzlich zu der Hauptgeschichte gibt es aber noch „Bonusmaterial“. Eines davon ist die Light Novel Another Note – Die BB-Mordserie von Los Angeles. Endlich können wir mal L sehen, wie er einen Fall löst, oder?

Another Note

Der Untertitel dieser Light Novel ist „Die BB-Mordserie von Los Angeles“. Altbekannte Namen tauchen auf und zwar Naomi Misora welche frisch beurlaubt wurde und schon mit Raye Penber zusammen ist. L beauftragt Naomi in dem Fall zu ermitteln – das ist ungewöhnlich da L erst später in Erscheinung tritt, also bei mehr Toten oder einem höheren Schaden. Hier sind bisher 3 Menschen ums Leben gekommen. Am Tatort hängen Strohpuppen, die Opfer sind alle anders gestorben.

Am Tatort schaut sich Naomi um und hat dabei L im Ohr. Dabei stößt sie auf Ryuzaki. Dieser wurde angeblich von den Opfern beauftragt. Naomi ist skeptisch. Schnell weiß der Leser wer der Serienmörder ist – L natürlich auch.

Sie finden versteckte Hinweise die auf den nächsten Tatort hinweißt – also der erste auf den zweiten hinweißt und so weiter. Der Mörder verfügt – warum auch immer – über die Augen eines Todesgott. Naomi erfährt das es einen Luee Ryuzaki nicht gibt, wir bekommen Einblick in die Vergangenheit des Täters und über seine Motive. Können sie den vierten Mord verhindern?

Mein Senf

Vorab für alle Death Note Manga Leser, der Name Light Novel hat nichts mit Light zu tun. Das ist der Name dieser Form, so wie Manga oder auch Shonen. Das Vorwort kam mir beim Lesen komisch vor. L wurde in den Himmel gelobt, Near wurde positiv aber nicht überschwänglich erwähnt und Kira ist sowieso der mieseste. Ich war irritiert, bis zum Schluss des Textes: „[..] Mein Name ist Mihael Keehl. Es gab auch Zeiten, in denen ich mich Mello gennant habe [..]“ 😂 .

Naomi ist klar die Hauptperson und man bekommt den Wunsch, das sie doch eine größere Rolle in Death Note hätte spielen sollen. Die Darstellung von Ryuzaki ist ebenfalls gelungen. Vor allem das Marmeladen Glas und der süße Kaffee bleiben mir in Erinnerung.

Die Rätsel sind manchmal plump, aber dann doch kreativ und gut ausgeführt. Insgesamt kann ich allen Death Note Fans diese Light Novel bedenkenlos ans Herz legen. Wer Death Note gelesen hat, dürfte mit viel Text ja keine Probleme haben.

Zu den anderen Death Note Black Edition Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 + Fazit
Novels:
Another Note

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: