[Comic] I Kill Giants

Lesezeit: 2 Minuten

10 Jahre musste der deutsche Markt auf I Kill Giants warten. Wenn ich meine Filterbubble richtig anschaue, wird der Comic – wahrscheinlich auch wegen dem Film – aktuell stark in den Himmel gelobt. Zeit dem Hype auf den Grund zu gehen und zu schauen ob da was dran ist.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Der Plot

Barbara Thorson ist ein auffälliges Mädchen. Sie geht zur Schule und hat auf ihrem Kopf Hasenohren. Während ein Vater zeigt was es heißt ein Motivationscoach zu sein, ist Barbara abgelenkt. Sie hat bereits einen Job. Sie tötet Riesen.

Zuhause lebt sie mit ihrer älteren Schwester Karen und ihrem Bruder Dave. Sophia zieht nebenan ein und wird eine Art Freundin. Barb muss zum Schulpsychologen – natürlich sagt man ihr das vor allen anderen – was Taylor auf den Plan ruft. Ein typischer Raufbold der Barb das Leben zur Hölle machen will.

Barb erzählt Sophia was sie über Riesen und Titanen weiß, und das sie einen HammerCoveleski – hat. Dieser kann Riesen töten, Titanen hingegen kann man nicht töten. Die Situation eskaliert in der Folge und Barb rastet aus. Sophia und der Leser erfährt mehr über Barb, damit wird es hochgradig emotional.

Mein Comic Senf

Bevor ich zu der Story komme, möchte ich direkt über die Zeichnungen sprechen. Der Band ist schwarzweiß. Die Zeichnungen sehen so gut aus, das ist unfassbar. Alleine deswegen lohnt es sich schon einen Blick in I Kill Giants zu werfen.

Wie bei Splitter üblich geizt man nicht mit Bonusmaterial. Neben Skizzen, gibt es noch Erklärungen zu speziellen Themen wie zum Beispiel wie man so schön zeichnet. Die Themen wurden von Autor und Zeichner gemeinsam beantwortet. Und zum Schluss gibt es noch Comic Strips über die Entstehung des Comics.

Kommen wir zur Story. Wo will die Story hin? Ist es Fantasy oder Fantasie – das eine das Genre, das andere eine Einbildung? Irgendwas großes musste kommen. Und so war es auch. Als ich mehr über Barb wusste, war ich schon sicher zu wissen in welche Richtung es geht. Direkt danach änderte sich wieder etwas, was dafür sorgt, das der Leser bis zum Schluss zwei Theorien haben kann. Das mir liebere Ende ist unglaublich emotional und kann sicherlich für einige hart sein. Sicher ist das ich den Comic nochmal lesen werden, Subtext liest man nicht immer sofort beim ersten mal mit. Es ist ein Comic der mit der letzten Seite nicht beendet ist.

Review- COMIC DES MONATS: August 2018

  • 9/10
    Story - 9/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 9/10
    Gesamteindruck - 9/10
9/10

I Kill Giants

Erscheinungsdatum: 24.07.2018
Format: Hardcover, Bookformat
Seiten: 240 s/w
Autoren: Joe Kelly
Zeichner: Ken Niimura
Preis: 29,80 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Kommentare “[Comic] I Kill Giants”

%d Bloggern gefällt das: