[Comic] Astonishing X-Men [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Ich gebe es mir so richtig und schaue mir ziemlich viele X-Men Serien an. Die neuste ist Astonishing X-Men. Der Blick fiel wegen einem Variant auf die Reihe. Mit 3 Bände ist sie obendrein auch nicht sonderlich lang. Was kann Band 1?

Band 1: Tödliches Spiel

Betsy Braddock alias Psylocke ist nicht nur eine Telepathin, nein sie benötigt manchmal auch Hilfe. So ruft sie mental um Hilfe. Sie ist infiziert und nicht alleine, weitere mental starke Mutanten werden angegriffen. Während es einige in die Astralebene verschlägt, gibt es für andere ein X-Men Musical.

In der Astralebene treffen sie auf Charles Xavier. Ist er es wirklich und wirklich wieder da? Nachdem Logan ihn getroffen hat und wieder zurück ist, ist er verändert. Er wird viele Menschen töten, es sei denn irgendjemand kann ihn aufhalten.

The Shadow King (Amahl Farouk) hat sich ein böses Spiel erdacht, das alle X-Men in Schach hält. Ein Spiel mit Tricks auf beiden Seiten wird gespielt, währen in London immer mehr Menschen infiziert sind. Ein echt tödliches Spiel.

Mein Comic Senf

Der Comic begann für mich erst einmal mit viel „Comic-Quatsch“. Eine tiefe oder interessante Geschichte habe ich da nicht vor mir gesehen. Aber das Bild änderte sich Schritt-für-Schritt. Es wurde ernster und auch spannender.

Gerade der Vergleich zu X-Men Blue und Gold kommt mir direkt in den Sinn. Aber nicht weil alles gleich ist, ganz im Gegenteil. Wir bekommen hier deutlich ernsteren Stoff der auch „Erwachsener“ wirkt. Das wertet die beiden anderen Reihen vielleicht ab, ist aber nicht despektierlich gemeint. Ein nicht erwachsener Comic muss ja nichts schlechtes sein.

Die Rückkehr eines alten Bekannten ist – auch wenn ich es vorher gelesen habe – dennoch eine kleine Überraschung. Vor allem die Art der Einführung gefiel mir gut, man hat sich bewusst für die mysteriöse und unsichere Rückkehr entschieden.

Was dem Band fehlt ist ein Abschluss, klar nicht jeder Band erzählt eine abgeschlossene Geschichte, aber hier ist sie essentiell. Grund genug den Band 2 bald meiner Sammlung hinzuzufügen. Das ich diese Reihe begonnen habe, bereue ich auf jeden Fall nicht.

Meine letzten Worte:

Lass uns mit den X-Men spielen

Zu den anderen Astonishing X-Men Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

Astonishing X-Men: Band 1

Erscheinungsdatum: 17.04.2018
Format: Softcover
Seiten: 148
Autoren: Charles Soule
Zeichner: Jim Cheung, Mike Deodato Jr., Ed McGuiness Carlos Pacheco
Stories: Astonishing X-Men 1-6

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Kommentare “[Comic] Astonishing X-Men [1]”

%d Bloggern gefällt das: