Es ist mal wieder Zeit für einen etwas anderen Comic. Band 1 von Chew gefiel mir echt gut. Die Idee war frisch und neu. Meine Befürchtung: das kann nicht mehrere Bände gut gehen. Konnten sich meine Befürchtungen bestätigen?

Band 2: Reif für die Insel

Tony Chu bekommt von seinem Chef – Mike Applebee – seinen alten Partner John Colby zugewiesen. Ihr erster Fall führt sie zu einem Bankraub, bei dem der Bankräuber einen Scheißhaufen hinterlassen hat. Wer sich erinnert wird wissen das Tony ein Cibopath ist und das heißt er bekommt eine Vision, von dem was er isst. Wo kommt das Essen her, wie wurde es verarbeitet, all sowas kann er „sehen“. Anstatt genüsslich – nun ja – die Hinterlassenschaften zu vertilgen, gehen sie klassisch vor. Mit Hilfe ihrer klassischen Polizeiarbeit stoßen sie auf einer Jacht auf eine Hühnersuppe. Zu Chus Überraschung ist da kein Hühnchen drin.

In der Folge macht sich Tony – ohne Genehmigung des FDAs – auf den Weg zu einer Insel – Yamapalü. Dort trifft er auf seinen Bruder, den Meisterkoch Chow Chu. Dieser ist auf Hühnchen spezialisiert, auf der Insel ist selbiges aber Verboten.

Tony trifft auf Lin Sae Woo, aber nur kurz. Das einiges auf der Insel nicht stimmt, merken die Chus schnell. Ein mysteriöse Pflanze steht im Mittelpunkt. Aber auch noch verrückter Charaktere wie der Gouverneur und ein Vampir tauchen noch auf. Die Kritikerin Amelia Mintz taucht immer wieder auf.

Mein Comic Senf

Chew bleibt ein lustiger Comic. Jetzt nicht unbedingt zum Tod lachen, aber durchaus mit amüsante Geschichten. Die Abneigung von Applebee gegenüber Tony ist echt lustig und gefiel mir richtig gut.

Die Charaktere in Chew sind die Highlights. Sie sind stark überspitzt und damit jeder auf seine Art einzigartig. Die Zeichnung passen hervorragend zu dem Comic.

Der Band als solches war dann – vor allem von der Geschichte – ausbaufähig. Richtig gezündet hat er nicht. Die Grundidee trägt aber noch immer, etwas mehr pepp und es ist ein guter Comic für Zwischendurch.

Erscheinungsdatum: 26.06.2011
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autoren: John Layman
Zeichner: Rob Guillory
Stories: Chew 6-10

Meine Wertung:

vollvollvollnullnull

Zu den anderen Chew Bänden:

1 | 2

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s