[Comic] A walk through Hell [2]

Ein interessanter erster Band, der aber vieles im unklaren gelassen hat, war schon mal ein guter Anfang. Garth Ennis als Autor hat sicher die ein oder andere abgefahrene Idee im Köcher. Gut das die Serie mit zwei Bänden kurz ist und somit kann man doch gar nicht so viel falsch machen, oder?

Band 2: Die Kathedrale

Eine kurze Zusammenfassung für Band 1 gefällig? In einem Lagerhaus sind bereits 4 FBI-Agenten verschwunden. Um Hunzikker und Goss steht es schlecht, aber Shaw und McGregor sind zwar ohne Puls, aber sie Leben noch. Woher sie das Wissen? Der Bartwuchs ist ein Indiz.

Shaw und McGregor werden zu einem Verhör gerufen, was die gesamte Geschichte langsam zum rollen bringt. Wir hören die Geschichte von einer „normalen“ Familie. Ein Tischgebet endet in einem Gemetzel. Es handelt von Unterwerfung und Entwürdigung.

Direktorin Driscoll geht ins Lagerhaus, sie möchte sich der Situation stellen. In der Vergangenheit hat sie bereits einen großen Komplott aufgedeckt. Die Seiten vergehen und die Zusammenhänge bleiben aber lange im dunklen, wird es noch klarer?

Mein Comic Senf

Die Geschichte(n) von A walk through Hell ist nicht immer ganz klar und erst recht nicht leicht zu folgen. An allen Ecken sind Brüche zu finden, aber auch Zeitsprünge sind keine Seltenheit. Das macht es aber auch sehr interessant. Wo soll das alles hinführen?

Garth Ennis greift Themen wie Sexismus, LGBT und Rassismus auf. Dies wird ohne Wertung eingeflochten und man wird auch nicht mit der Nase drauf gedrückt. Das gefällt mir. Die Themen werden aber so schnell gewechselt, das man kaum über den Inhalt nachdenken kann.

Also haben wir hier eine verschachtelte Geschichte, die auf unterschiedlichen Ebenen stattfindet. Als ich fast aufgegeben hatte, das alles auf eine größere Storyline zusteuert, wurde kurz vor dem Ende aufgelöst. Damit vielen einige Teile an die richtige Position.

Insgesamt haben wir eine ganz gute und interessante Kurzgeschichte erhalten. Ob man sie jetzt unbedingt gelesen haben muss, würde ich verneinen. Aber es war auch kein Fehler die Serie zu lesen. Gute Unterhaltung auf „Garth Ennis“-Niveau.

Meine letzten Worte:

Immer noch Aufregend

Zu den anderen A walk through Hell Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.8/10

A walk through Hell 2

Erscheinungsdatum: 11.12.2019
Format: Softcover
Seiten: 176
Autor*innen: Garth Ennis
Zeichner*innen: Goran Sudzuka
Genre: Horror/Mystery
Preis: 22,00 €

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: