[Manga] Attack on Titan [3]

Manche Serien brauchen mehr Zeit und andere weniger um zu überzeugen. Bei Attack on Titan war es schon fast mit Band 2 soweit. Schafft der dritte Band den Durchbruch?

Band 3

Eren träumt von der Zeit aus Band 2, wo er ein Titan war. Jetzt sieht er sich von Menschen umringt. Sie wollen ihn nicht feiern. Eine einfache Frage muss er beantworten. Armin und Mikasa stehen ihm bei, aber eine Kanone feuert auf Eren.

Eren ist ein Titan oder kann einen rufen und kontrollieren. Mehr weiß man noch nicht. Auch wenn Armin denkt er wäre für die Gruppe eine Last, kann er einen erneuten Angriff auf Eren verhindern und bekommt Anerkennung von Mikasa und Eren, die er so nicht für möglich gehalten hätte.

Commander Pixis hat einen Plan um das Loch in der Außenmauer zu schließen. Dazu sollen Eren sich in einen Titanen verwandeln – was er scheinbar kann – um einen Stein vor das Loch zu legen. Alle anderen Kämpfer sollen Eren, während er den Stein trägt, beschützen. Geht der Plan auf?

Mein Manga Senf

Die Wendung in diesem Band macht Laune. Auch die Charakterentwicklung von Armin und Eren ist bemerkenswert. Man atmet den Manga regelrecht weg.

Die Zeitsprünge – die es auch in diesem Band gab – sind weiterhin etwas komisch, da sie nicht gekennzeichnet werden, aber man merkt es rechtzeitig und damit ist es okay.

Band 4 wird direkt danach verschlungen. Natürlich auch weil Band 3 schön mit einem Cliffhanger geendet ist. Attack on Titan hat mich in den Bann gezogen und macht mir viel Freude.

Zu den anderen Attack on Titans Bänden:

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: