[Comic] Black Hammer [2]

Die Freude auf Band 2 war dem ganzen Monat spürbar und dann hab ich ihn ratzfatz ausgelesen. Aus den richtigen Gründen? Ich denke schon.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2: Das Ereignis

Wir sehen zu Beginn das Ende von Black Hammer. Und der Hammer wird weitergegeben. Joseph Weber hat die Ehre der neue Black Hammer zu sein. Er trifft in der Neuwelt auf Starlok, den Herrscher der Lightrider. Im hier und jetzt sind wir auf der Farm und sie gedenken Black Hammer (Joseph Weber) der vor 10 Jahren – als sie auf diese Farm gekommen sind – gestorben ist. Lucy hat ihre Erinnerungen weitgehend verloren.

Warum ist Black Hammer eigentlich nicht auf der Farm? Diese Frage wird beantwortet. Die Geschichte um die Golden Family wird erzählt und warum Golden Gail sie gegründet hat. Lucy – die in Spiral City als Journalistin gearbeitet hat – forscht über die Farm und den Ort.

Wir bekommen endlich die Origin zu Talky-Walky – leider aus einem bestimmten Grund. Colonel Weird war auf einem Planeten mit lauter Roboter. TLK-E WLK-E möchte echte Menschen kennen lernen und somit den Planeten verlassen. Wir sehen Rückblenden von Abraham Slam und auch den anderen Helden, das sie mittlerweile zu alt geworden sind. Zum Schluss werden sie zu Starlock gerufen, um den Anti-Gott zu vernichten.

Mein Comic Senf

Mittlerweile habe ich reichlich zu Black Hammer gelesen und dennoch ist der Erzählstil von Jeff Lemire etwas fies. Er erzählt genug um nicht langweilig zu sein und die Spannung aufrecht zu erhalten, auf der anderen Seite werden wir noch im unklaren gelassen. Man will mehr Wissen und über die Welt(en) erfahren.

Die Zeichnungen sind ebenfalls erwähnenswert. Beim durchblättern mag der Stil nüchtern betrachtet unbedeutend sein, vielleicht so gar nichtssagend. Das stimmt aber nicht, an vielen Ecken ändert sich der Stil. Die Kämpfe gegen Schurken kommen bunter daher, die Details sind ebenfalls gelungen. Kurzum ich mag den Stil und er trägt dazu bei das Black Hammer so gut ist, wie es ist.

Um meine Kritik von Band 1 nochmal aufzugreifen: der erste Band bietet eine hervorragende Grundlage für Band 2, das habe ich ja bereits erwartet. Der Band hat wieder Bonusseiten in Form von Covern und Skizzen. Aber nicht alles ist gold was glänzt. Einen dicken Minuspunkt habe ich noch: Band 3 kommt erst im April 2019 😮 .

Zu den anderen Black Hammer Bänden:

1 | 2

Review – COMIC DES MONATS: Juli 2018

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: