[Manga] Devils‘ Line [3]

Auch wenn ich oft an Tokyo Ghoul denken musste und es nicht wirklich klar war, ob die Bevölkerung von den Vampiren wusste, hatte ich mit den ersten beiden Bänden von Devils‘ Line meinen Spaß. Bleibt der fade Beigeschmack erhalten oder verfliegt er diesmal?

Dieser Manga wurde mir von KAZÉ als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Manga findet in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 3

Tsukasa will das Yuki ihr Blut trinkt und das auch täglich. Warum will sie das? Sie hat gehört das es seine Lebenserwartung steigert und eine Heilwirkung hat. Entspricht das der Wahrheit oder ist das nur ein Ammenmärchen? Yuki hat dazu eine klare Meinung.

Aber woher glaubt sie das zu wissen? Hat das ihr Hans Lee eingeredet? Vampirmorde verunsichern immer mehr. Die Ermittlungen gegen Vampire beginnen, aber auch ein Mord an einem Reporter bringt das Fass zum Überlaufen. Was steckt hinter alledem?

Wer ist eigentlich Hans Lee? Seine Herkunft wird aufgedeckt und hat dabei eine Überraschung parat. Dabei wird eine ganz neue Tür geöffnet. Zum Abschluss bekommen wir eine Geschichte von einem weiblichen Vampir zu hören, die zudenken gibt.

Mein Manga Senf

Der Band beginnt direkt mit einem ernsten Thema und in gewisser Hinsicht auch mit Fake News. Das tolle daran: welche Geschichte wahr ist oder nicht, wird nicht einmal aufgelöst. Das so gestalten ist nicht nur kreativ, sondern auch clever.

Auch sonst präsentiert sich die Geschichte deutlich sattelfester und konzentriert sich mehr auf das Wesentliche. Dadurch bekommt man weniger Widersprüche serviert und am Ende auch einen deutlich runderen Band. Zu meckern gibt es wenig.

Die hier enthaltene Bonusstory ist überraschend stark und gibt der Geschichte noch viel mehr tiefe. Das sorgt für ein gutes Worldbuilding. Die Spannung ist jederzeit gegeben und das hohe Pacing sorgt für einen sehr schnellen Konsum.

So darf – und so muss – es in der Folge weitergehen. Dann verstehe ich endlich warum die Serie so eine große Begeisterung erfährt. Trotz des hohen Tempo werden genügend Erzählungsstränge geöffnet und bisher noch nicht geschlossen. Das verspricht auch in Zukunft Spannung.

Meine letzten Worte:

Tempo, Tempo & Tempo

Zu den anderen Devils' Line Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7/10

Devils’ Line – Band 3

Erscheinungsdatum: 05.09.2019
Format: Taschenbuch
Seiten: 208
Autor*innen: Ryo Hanada
Zeichner*innen: Ryo Hanada
Übersetzer*innen: Yuko Keller
Genre: Romance, Mystery, Fantasy
Preis: 6,95 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: