[SENF] Warum mir Android (aktuell) auf den Sack geht

Ich bin seit meinem ersten Smartphone unter Android unterwegs. Stets habe ich aus Überzeugung zu HTC Modellen gegriffen. Dass diese Hochwertig verarbeitet sind, war immer ein großer Vorteil. Dazu kommt das HTC Sense immer, den Anderen Herstelleraufsätzen überlegen war. Aber in den letzten Monaten kam der Bruch. Nicht mit HTC, sondern mit Android. Android ging mir auf den Sack! Was genau mich an Android stört, lest ihr wo? GENAU: HIER!

Vorab: Bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen. Android hat Vorteile, ist sicherlich kein schlechtes Betriebssystem, aber ich habe es aktuell satt und bin kurz vorm Wechsel.

Updates

Fangen wir mit den Bekanntesten aller Problemen an: Updates! Wenn ein neues Android Update erscheint dann werden Nexus Geräte versorgt und mehr erst mal nicht. Nach ein paar Monaten sind die aktuellen Flaggschiffe der großen Hersteller dran. Wenn der Provider das Update durchwinkt, ist es dann irgendwann mal auf dem Gerät. Das ältere Geräte bzw. Mittelklassegeräte gar nicht versorgt werden, steht auf einen anderen Blatt. Übrigens gibt es starke Unterschiede bei den Herstellern. Manche sind schneller, bauen aber die Funktionen nur eins zu eins vom „nackten“ Android ein. Andere setzten noch ihr eigenes Design drüber, das dauert.
Aber es gibt ja nicht nur diese Updates, es gibt ja immer wieder Sicherheitsprobleme. Die betreffen dann Gott-sei-Dank alle Android Geräte und brauchen nur 2-3 Monate (wenn man Glück hat) bist das Update da ist. So fühlt man sich sicher!

Pures Android

Das klingt doch nach Nexus Gerät oder? Eben nicht. Ich fand bisher nur wenige Nexus Geräte ansprechend. Die meisten gefielen mir nicht, weder die Geräte, noch das pure Android. Ich habe mich an so viele HTC Funktionen gewöhnt, das beim puren Android mir einfach zu viel fehlt. Das bis Ice Cream Sandwich, Android absolut hässlich war, kommt noch dazu.

Googles Desintresse

Irgendwie kommt es mir so vor als würde sich Google für Android nur bedingt interessieren. Manche Google Apps sehen unter iOS besser aus und bekommen sogar zuerst Updates. Die eigenen Apps sind schlampig für Tablets umgesetzt und nutzen größere Displays eigentlich nur suboptimal. Deswegen habe ich schon vor Jahren Abstand von Android Tablets genommen. Das mir Tablets generell nicht mehr zusagen, hat unteranderem Android verursacht. Den Rest dazu lest ihr hier.

SD-Karten Support

Android Geräte bieten des Öfteren SD-Karten-Slots. So kann man ohne weiteres und ziemlich günstig den Speicher erweitern. Wenn da nicht die mangelnde Unterstützung von Android wäre. Mittlerweile muss ich nach jedem App-Update die Apps „zurück“ auf die SD-Karte schieben, obwohl diese bereits vor dem Update auf der SD-Karte war. Manche Apps (und das ist die Mehrheit) können keine Daten zwischen interne und SD-Karte verschieben.
Angeblich soll das unter Android 6.0 Marshmallow besser sein, man soll sogar die SD-Karte als interne Speicherkarte einrichten können, sodass der regulärer Speicher quasi erweitert wird, das macht es eventuell endlich besser. Bis dahin, ist es mehr Fluch als Segen.

Lollipop

Mein HTC One M8 lief flüssig und war ein absoluter Traum, dann kam Lollipop. Die Folge Bugs, Bugs und Bugs. Nur kleine, aber gesamtheitlich nervt es schon. Beispiele? Tastatur öffnet sich nicht, Apps laden lange, das oben beschriebene SD-Karten Problem, Mobiles Netz lässt sich nicht mehr über NFC an- bzw. abschalten. Jetzt könnte man meinen das wären Fehler von HTC. Kann gut sein, aber Lollipop bereitet so gut wie auf jedem Gerät Probleme. Egal ob Sony, Samsung oder sogar Nexus Geräte. Da wartetet man gefühlt mehrere Monate und bekommt dann sowas.

Zusammenfassung

Ist das alles „so schlimm“? Vielleicht nicht. Es ist wohl meckern auf hohen Niveau. Die Hardware ist unter Android ein kleiner Blick in die Zukunft. Vier-, Sechs- oder sogar Achtkernprozessoren und 3-4 GB Arbeitsspeicher sollten doch genug Leistung bringen, oder? Leider nein. Mikroruckler, gibt es oft. Man fühlt sich oft nicht wie bei einem Highend Telefon. Das beste Beispiel sind die Testberichte für das HTC One M8 for Windows Phone, gleiches Telefon aber deutlich längere Akkulaufzeit und bessere „gefühlte“ Performance.
Irgendwie ist alles ein bisschen fummelig. Wird es mit einem anderen mobilen Betriebssystem besser? Ich weiß es ehrlich nicht, aber ein wenig Abstand könnte gut tun, ob es zur „ewigen“ Trennung kommt, oder nur zur Beziehungspause, wird sich zeigen.

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Gedanken zu “[SENF] Warum mir Android (aktuell) auf den Sack geht”

%d Bloggern gefällt das: