[Comic] Descender [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Ab und an schaue ich mal bei meinen digitalen Comics vorbei um einige Image Comic Perlen – die ich damals im Humble Bundle erworben habe – nachzuholen. Diesmal der erste Band von Descender. Das Cover, der Autor (Jeff Lemire), die Zeichnungen beim Durchblättern und das grobe Setting, haben mir schon früh zugesagt. Warum ich erst jetzt reingelesen habe? Keine Ahnung. Wie sich der erste Band schlägt, folgt hier.

Volume 1: Tin Stars

In der Zukunft gibt es „The United Galactic Council“. Dies stellt quasi ein Planentenbündnis dar. Es gibt überall Roboter. Bei einer Explosion sterben sehr viele Lebewesen und die Roboter werden als schuldige ausgemacht. Wie viele? Auf Niyrata lebten vorher der Explosion 5,53 Milliarden, mittlerweile sind es nur noch eine Milliarde. Auf dem Mond von Dirishu-6 ist dies nur bedingt angekommen. Die Einheit Tim-21 und sein Roboterhund Bandit haben überlebt.

Nachdem sich beide ins globale Netz eingewählt haben, werden sie zur Zielscheibe von diversen Banditen, die alle Roboter ausschalten wollen. Tim gelangt in die Hände von Doctor Jin Quon und Telsa (nicht Tesla 😛 ). Dabei ist Quon quasi sein Vater, der Erfinder der Tim Reihe.

Tim weiß dabei nicht so recht wie ihm geschieht und die Vergangenheit – sowohl was nach, als auch was vor der Explosion war – bringt Licht ins Dunkle zu vielen Themen. Weitere Roboter wollen Tim-21 befreien und das mit einem großen überraschenden Cliffhanger.

Mein Comic Senf

Eines der ersten Punkte die auffallen sind die Zeichnungen von Dustin Nguyen, die in die Aquarell Richtung gehen. Die Arbeit ist sehr minimalistisch mit wenig Farben wird gearbeitet, teilweise gibt es Panels nur mit Personen und ohne Hintergrund. Die Zeichnungen sehen aus wie mit dem Bleistift vorgezeichnet, dabei ist der Bleistiftstrich noch klar erkennbar und manchmal nur übermalt. Das wirkt auf der einen Seite seht unfertig und grob, während es auf der anderen Seite besonders und authentisch wirkt. Insgesamt gefällt mir sehr der Stil in dem Descender gezeichnet ist.

Die Geschichte um TIM-21 ist vor allem für ihn selber noch etwas unklar. Die Ergebnisse zu Beginn, haben die Welt verändert und auch die Roboter in ein anderes Licht gerückt. Die Geschichte zeigt Emotionen, auch wenn sie noch nicht komplett zünden. Tim wirkt Grund sympathisch. Der Cliffhanger zum Ende macht vieles richtig.

Ich habe mir insgesamt einen größeren Kick versprochen. Der Comic ist okay bis gut, hat aber inhaltlich wenig hinterlassen. Die Welt ist zwar nur in den Ansätzen angeschnitten, dennoch schon ziemlich komplett. Den zweiten Band hatte ich im Humble Bundle mit erworben und dieser wird dann entscheiden ob ich weiter dran bleibe oder nicht.

Review

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen