[Comic] Resident Alien [1]

Gibt es Leben außerhalb der Erde? Eine Frage – die vom Prinzip einfach ist, warum sollte es auch keins geben? – die sich dennoch vielen stellen. Aber viel interessanter, was macht man mit diesem Leben? Forscht man an dem fremden Lebewesen? Bringt man es dabei um?

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1: Willkommen auf der Erde!

Seit zirka 2 Jahren wohnt ein Mann abseits einer Kleinstadt. Er wohnt in der alten Haskins-Hütte und man sagt, er sei vielleicht Arzt. Die Polizei sucht nach ihm und findet den Mann – der sich Dr. Harry Vanderspeigle nennt – auf dem nahe gelegenen See.

Das Problem: es gab einen Mord. Die Leiche ist niemand geringeres als der einzige Arzt, den die Stadt hat. So ist die Aufgabe von Dr. Vanderspeigle zum einen eine Obduktion durchzuführen, als auch für die Stadt als Arzt zu fungieren. Auch wenn es nur kurz sein soll.

Dr. Vanderspeigle ist aber gar kein Mensch, er ist vor 3 Jahren zur Erde gekommen und möchte eigentlich seine Ruhe. Schnell merkt er aber, dass ihm das behandeln und interagieren mit anderen gefehlt hat. Weitere Morde geschehen, wer ist der Serienmörder?

Mein Comic Senf

Der Start in den Band gelingt gut, aber es fällt direkt etwas auf. Sowohl die Zeichnung, als auch die Art, die Geschichte zu erzählen sind eher einfach gehalten. Was abwertend klingen mag, macht es aber sehr angenehm, den Comic zu konsumieren. Es liest sich leicht und flockig.

Zu Beginn ist Dr. Vanderspeigle noch „verhüllt“, als er dann aber ohne Kopfbedeckung und offensichtlich als Alien durch die Stadt läuft, hatte ich schon die Befürchtung, dass es nicht ernst zunehmen ist. Aber diese „Lücke“ wird vom Comic selber geschlossen und erklärt. Dabei wird sogar erklärt, was man sieht und wie Wahrnehmung funktioniert bzw. funktionieren kann. Stark.

Die Geschichte hat reichliche Ebenen, und alle wirken stimmig und tragen zu einem besseren Ergebnis bei. Das Alien, der eigentlich seine Ruhe will, der Landarzt und der Detektiv werden von ihm ebenfalls gemimt. Es ist eine tolle Mischung.

Dieser Comic bietet tatsächlich mehr als man auf den ersten Blick meinen mag. Das gefällt mir so gut und überrascht mich derart, dass ich hier eine dringende Leseempfehlung ausspreche. Schnell gelesen und dabei wird man gut unterhalten. I Like!

Meine letzten Worte:

Wenn aus der Ruhe nichts wird

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 8/10
    Gesamteindruck - 8/10
7.8/10

Resident Alien 1: Willkommen auf der Erde!

Erscheinungsdatum: 24.08.2022
Format: Hardcover
Seiten: 104
Autor*innen: Peter Hogan
Zeichner*innen: Steve Parkhouse
Übersetzer*innen: Katrin Aust
Preis: 19,80 €
Stories: Resident Alien«-Miniserie »Willkommen auf der Erde!« 0-3

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: