[Comic] Sleeping Beauties [1]

Romane, die die Vorteile einer visuellen Umsetzung in Form eines Comics nutzen, gibt es mittlerweile immer mehr. Gerade namhafte Autoren tauchen so immer häufiger in der Comic-Welt auf. Ein Beispiel dafür, Sleeping Beauties von Stephen King.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Stellt euch vor, dass jeder Schlaf tödlich enden kann. Würdet ihr dann schlafen? Genau das droht einem Teil der Gesellschaft. Das sogenannte Ohnmachtssyndrom bzw. Ohnmachtsgrippe geht in Australien um und schwappt nun auch auf die USA über.

Alle Frauen – dabei sind nicht die Gene gemeint, sondern Frauen, die sich auch als solche fühlen – erwachen nicht mehr aus einem Schlaf. Noch viel schlimmer, es bilden sich spinnwebenartige Auswüchse. Entfernt man diese, verwandeln sie sich in Soziopathinnen.

Die Welt hat Angst, besonders Frauen. Eine Lösung scheint es nicht zu geben. Eva Black ist eine Ausnahme. Sie ist wohl die einzige Frau, die schlafen kann, ohne von der Grippe betroffen zu sein. Warum bleibt sie verschont? Verschwörungstheorien kommen – nicht nur ihretwegen – auf.

Mein Comic Senf

Sleeping Beauties ist eine Mischung aus altbekannten und etwas „neues“. Das Altbekannte ist eine unaufhaltsame Krankheit, keine Erklärung wie diese sich verteilt und auch der Aufbau der Geschichte. Nicht selten musste ich an Family Tree von Jeff Lemire und Phil Hester denken (sowohl optisch als auch von der Erzählung). Dies sind aber auch die Stärken eines Stephen Kings. Gleiches Rezept, anders gemixt.

Die größte Neuheit ist, dass alle Frauen betroffen sind, aber eben nicht nur nach Genen gegangen wird. Ein klarer Schlag gegen alle Transphoben-Menschen. Die Idee ist frisch und gefiel mir sehr gut, wie eine solche Krankheit funktioniert, steht auf einem anderen Blatt. Auch die Verschwörungstheorien sind ein brandaktuelles Thema und wurden gut eingewoben.

Dass man einen Roman, mit über 900 Seiten, auf nur zwei Comic-Bände aufteilt, ist schon jetzt als Problem erkennbar. Es ist zwar eine spannende Geschichte, aber auch schon im Band wirkt es so, als wäre die Luft raus. Kommt noch was? Aber es stellt sich auch die Frage: Was wurde weggelassen?

Die andere Seite ist wohl das Interessanteste – bis zum Schluss. Was ist das? Träumen das die Opfer? Ist das die Welt nach dem Leben? Klar ist das noch nicht und genau diese Antwort wird im zweiten Band entscheiden, was ich von dieser Serie halte. Bis hierin ist es ein zurückhaltendes Fazit.

Meine letzten Worte:

Nur nicht einschlafen

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 6/10
    Gesamteindruck - 6/10
6.5/10

Sleeping Beauties 1

Erscheinungsdatum: 26.05.2021
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autor*innen: Stephen King, Owen King, Rio Youers
Zeichner*innen: Alison Sampson
Übersetzer*innen: Katrin Aust
Preis: 19,80 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: