HTC Update Android 6.0 und Sense 7

Like

Am 19.01.2016 hat HTC dem Flagschiff von 2014 – dem HTC One M8 – das Update auf die neuste Android Version 6.0 (Marshmallow) zur Verfügung gestellt. Dazu kommt die neueste Version der Benutzeroberfläche Sense, und zwar Nummer 7. Wie gut ist das Update? Was hat sich geändert? Und lohnt sich das Update?

Wie vielleicht, der ein oder andere gelesen hat, bin ich vom letzten Update weniger Begeistert gewesen. Der Wechsel ins Apple Lager folgt kurz darauf. Jetzt stellt sich mir die Frage: ist Marshmallow besser, als das viel gescholtene Lollipop?

Allgemein

Nachdem HTC im letzten Jahr das HTC One M9 vorgestellt hatte, wurde wie üblich auch die neue Sense Version vorgestellt. Damit stellte HTC auch einen Themeeditor zur Verfügung. Dieser wurde dann – mit eingeschränktem Umfang – auch älteren Geräten zur Verfügung gestellt, und das via Google Play Store. Ein Update auf Sense 7 blieb dem HTC One M8 aber verwährt. Auch das „neuste“ Lollipop Update 5.1 wurde „übersprungen“. Jetzt zeigt HTC das sie trotz allem noch ältere Geräte, mit den neusten Android Versionen ausstatten. Andere Hersteller haben nicht mal ihr Topmodell damit ausgestattet, ich schaue nur entsetzt nach Südkorea zu Samsung, die erst in der Beta-Phase sind. Meine damalige Prognose mit Januar war korrekt, das Update ist da 🙂

Wer unter Einstelleungen -> Info -> Software-Updates auswählt, wird auf dem M8 erst einmal mit 3 kleinen Updates überrascht. Diese sind schnell geladen und dann mit einem Neustart installiert. Allgemeine Empfehlung: der Akku Stand sollte über 60% liegen und das Gerät sollte nicht am Strom angesteckt sein.

Bei einer erneuten Prüfung wird dann das Update angeboten. Für ein Brandingfreies Gerät ist das Update 1,16 GB groß. Für Vodafone gebrandete Geräte 1,09 GB. Interessant fand ich das mein Brandingfreies Gerät deutlich schneller geladen hat, als das Vodafone gebrandete Gerät.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114849&authkey=AKKe0DjVx2BYb2g“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114845&authkey=AOgr4E6RaGEB_40″ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114844&authkey=AL3e4fec3Oqr46c“ width=“180″ height=“320″]

Der Download verschlang einige Minuten, fasst schon mehrere Stunden, gefolgt von einer längeren Installation. Dann kommt noch das Android typische optimieren der Apps. Aber man bekommt hier schließlich auch ein brandneues (3,5 Monate altes) Betriebssystem plus neue Oberfläche. Das darf auch ein bisschen dauern.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114839&authkey=ADIW8mX2LlWeNFY“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114838&authkey=AAVYoKCjAkrNVDc“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114818&authkey=APbNdu97BakeXwk“ width=“180″ height=“320″]

Sense 7

Ohne große Reihenfolge möchte euch ein paar kleine Änderungen in Sense 7 vorstellen. Sense ist die Hauseigene Oberfläche von HTC, die HTC über Android stülpt. Ich finde diese sehr schick und funktionell. Nicht so überladen wie bei der Konkurrenz und nicht so spartanisch wie unter purem Android.

Was ist neu? Das erste was auffällt ist wenn man die Benachrichtigungsleiste herunter zieht, das der Löschen Button für alle Benachrichtigungen nun unter der untersten Benachrichtigung ist. Für jemanden der schnell mal alle löschen will, ist es erst einmal eine Umstellung. Zumal die Einstellungen nun den alten Platz eingenommen haben.
Die Einstellungen wurden auch noch aufpoliert. Große Änderungen darf man aber nicht erwarten.
Nächster Punkt: die Tastatur sieht anders aus, zum einen modern, zum anderen viel zu groß und nimmt gefühlt mehr Platz ein als die alte.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114835&authkey=AHCCWEBzV8BUR4o“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114833&authkey=AGz-t5zQc7PdYxc“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114834&authkey=AM8L4yLNNf5RG_k“ width=“180″ height=“320″]

Eine der für mich praktischen Funktionen ist, das man nun die Navigationstasten in der Reihenfolge und der Funktion umgestalten kann. Also ist so ein Bildschirm aus, Navigationsleiste ausblenden oder ein öffnen der Benachrichtigungsleiste über einen Button in der Navigationsleiste ist nun möglich. Auch die Reihenfolge lässt sich nach Belieben ändern. Wie Themes lassen sich diese ändern, leider konnte ich keine Möglichkeit finden diese selbst zu definieren. Das Theme gibt das Design der Buttons vor. Auch die Tastatur lässt sich so ändern. Aber auch hier muss man das nehmen was in dem Theme vorgegeben ist.
Das Uhrenwidget gibt es nun in Transparent, das war auch eine wichtige Designänderung.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114831&authkey=APfESdpQiI_t2ag“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114812&authkey=AGEFaNjbSOd14r8″ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114827&authkey=AN6XZdghWxJuJDg“ width=“180″ height=“320″]

Nach einem langen Klick auf den Powerbutton wird ein neues Menü angezeigt.
Da ich das M8 eigentlich nicht mehr nutze, war ich trotz allem über die Akkulaufzeit überrascht. So ging dem M8 nach knapp 2 Tagen „rumliegen“ – WLAN war aber vorhanden – mit Lollipop die Puste aus. Aktuell liegt es 2 Tage mit knapp 80% rum. Somit ist der Leerlaufakkuverbrauch deutlich gesunken.
Zu guter Letzt möchte ich einen Punkt nennen, der eine Mischung aus Sense 7 und Android 6 ist. Und zwar wird nun ein kleines Menü angezeigt wenn man eine Lautstärke Taste drückt. Dabei wird der „Nicht stören Modus“ angezeigt. Dieser bietet die Optionen „Ein“, „Priorität“ und „Aus“. Wobei ein und aus klar sein sollten, handelt sich es bei Priorität, um eine Funktion um nur die „wichtigen“ Kontakte durchzulassen. Dieser Modus ist aber mehr Bestandteil von Android 6.0, ich habe es hier erwähnt, weil sich damit auch das Design geändert hat.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114813&authkey=AAiUTqVuOlpZx1A“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114867&authkey=AGBaH_b5myeb7ik“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114866&authkey=AGS3vga6UdDfyw8″ width=“180″ height=“320″]

Leider muss man festhalten, das Sense 7 nicht für Android 6.0 gemacht wurde. Das Design ist teilweise noch vermischt. So sieht der Ein-/Ausschalter in den Einstellungen, noch so aus wie bei Sense 6, während unter der neuen Berechtigungsfunktion (siehe unten) der Ein-/Ausschalter in einem neuen Design daher kommt.

Android 6.0

Neu in Android 6.0 ist folgendes: Neues Berechtigungssystem; Möglichkeit Appberechtigungen einzuschränken; Standby-Modus Doze, Native Unterstützung für Fingerabdruckscanner; Google Now on Tap; Unterstützung für USB Typ-C; Android Pay; MicroSD-Karten können als interner Speicher formatiert werden und z.B. Apps somit direkt auf dieser installiert werden; Erweiterter „Nicht stören“-Modus; Emoji aus Unicode 7 sowie 8; Sicherheitsaktualisierungen und Fehlerbehebungen.
Nicht alles ist auch relevant für das M8. Ich werde mal ein Blick auf die „Highlights“ legen und kurz zeigen und erklären was wirklich neu ist.

Die erste neue Funktion ist unter iOS schon ewig enthalten, und hält nun endlich Einzug in Android. Es handelt sich um die Möglichkeit einzelnen Apps Rechte für Funktionen zu entziehen. So kann man Rechte wie Kamera, Mikrofon, Speicher, Telefon, Kontakte und viele mehr, einer App direkt verweigern. Wozu sollte Facebook auch auf meine Kontaktliste zugreifen? Oder auf mein Telefon? Wenn ihr ähnlich denkt, könnt ihr es mit Android 6.0 bequem abschalten.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114823&authkey=AHGQg6xDLzb1ODo“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114822&authkey=AGidcldMj_shRmI“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114821&authkey=ABqdFTGNbcR1gyI“ width=“180″ height=“320″]

Die andere Funktion, hätte wohl meinen Abschied aus der Android Welt verzögert. Und zwar kann man eine SD-Karte als interne Speicherkarte einbinden. So wird aus einem 16 GB Smartphone ein 1 TB Smartphone. Sehr sehr geil!

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114820&authkey=AO9oFNc-f8vSR_8″ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114862&authkey=AEs4Il_bZ2QZDFk“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114853&authkey=AIsdRVmbEpN84Mk“ width=“180″ height=“320″]

Funktioniert es denn? Man muss erst einmal eine frische SD Karte nehmen, oder den Inhalt vorher sichern. Gelöscht werden nämlich alle Daten auf der SD Karte. Danach werden ein paar Daten verschoben. Insgesamt sollte man sich Zeit nehmen, um eine SD-Karte zu einer internen Speicherkarte zu machen.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114850&authkey=AC1Ar4Eb5vyOZsE“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114855&authkey=AGEdz1me7yokkFA“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114859&authkey=AO–6bdz0FpT1-8″ width=“180″ height=“320″]

Was ist mit Google Now on Tap? Schwer zu finden ist es erst einmal. Wer es nicht kennt wird es wohl auch nie kennen. Wenn man eine App offen hat, und den Homebutton gedrückt hält wird kontextbezogen eine Information angezeigt. Das heißt wenn mir ein Freund etwas von einem tollen Film erzählt, muss ich nicht erst irgendwas, irgendwo eingeben, sondern einfach Google Now starten. Google Now sucht dann passende Inhalte auf dem Bildschirm. Manchmal klappte diese Suche ganz gut. Das eine M8 kann leider die Google Now on Tap Funktion nicht aktivieren, bei dem anderen war dies aber sofort möglich. Woran es liegt konnte ich nicht feststellen.

[office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114856&authkey=ALPigfluDwnXzQg“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114861&authkey=ALXfz8hTstUcvWI“ width=“180″ height=“320″] [office src=“https://onedrive.live.com/embed?cid=E98DB55F41DFF4F6&resid=E98DB55F41DFF4F6%2114868&authkey=AE1VAkMm64FO_es“ width=“180″ height=“320″]

Fazit

Ich muss sagen, in meiner Zeit mit dem M8 habe ich nie ein umfangreicheres und besseres Update erhalten. Sense geht den nächsten logischen Schritt und Android erweitert das System um sinnvolle Funktionen. Das Update solltet ihr auf jeden Fall ziehen, es lohnt sich!

Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen