[Serie] Black Mirror [1–3.5]

Like

Die Auswahl an Serien ist riesig. Es gibt für viele Themen eine eigene Serie. Gute zu finden, ist nicht immer einfach. Das ich eine solche Interessante Serie in der FIVE – ein Basketball Magazin – finde konnte, ist kurios. Black Mirror ist anders, aber ist die Serie auch eine Empfehlung?

Grundidee

Black Mirror möchte das man in den Spiegel schaut, in einen düsteren Spiegel, der eine mögliche Zukunft zeigt. Diese wird in jeder Folge – ohne Zusammenhang mit einer anderem Thema – anschaulich gezeigt. Sie greifen unterschiedliche Themen auf, diese können wie die Gegenwart wirken (besonders die ersten Folgen).

Da jede Folge mehr als 40 Minuten geht – einige sind sogar über 80 Minuten lang – kommt das Erlebnis nah an einen Film. Manche Szenarien ziehen ein sofort in den Bann, während andere Episoden etwas Zeit benötigen.

Dabei ist der Aufbau oft sehr ähnlich. Es wird eine Geschichte begonnen, die erst in unsere Zeit passt. Dann erfolgt die „technische“ Errungenschaft. Diese wird als praktisch und sinnvoll dargestellt. Immer mehr werden dann die Schattenseiten verdeutlicht. Das betrifft nicht jede Folge, ist aber oft genauso der Fall.

Staffel 1

Aber wie kann man diese Serie richtig würdigen? Zu viel Inhalt möchte ich nicht geben, denn die Entfaltung der Geschichten sind großartig. Aber man kann sich wenig unter der Serie vorstellen, wenn man nicht Beispiele nennt. Also abgetaucht in Staffel 1: (Bedenkt das leichte Spoiler enthalten sein können. Um Black Mirror voll und ganz zu genießen, schaut die Folgen ohne Vorabinformationen.)

Die erste Folge wirkt auf den ersten Blick wie aus der heutigen Zeit. Der Premierminister von dem Vereinigten Königreich wird erpresst. Das Volk entscheidet darüber ob er die Forderung erfüllen soll oder nicht.

In Folge 2 ist das Leben ein Kampf um Punkte zu sammeln. Mit diesen kann man sich bei einer Casting Show, für ein besseres Leben bewerben. Und nein, es ist nicht wie bei DSDS, Voice und Co., das Leben danach ist wirklich viel besser.

Persönliches Highlight war Folge 3. Mit einem Chip kann jeder alles aufzeichnen und später wieder Abspielen. Ein Totschlag Argument bei einem Streit: du hast folgendes gesagt, und ein Video erscheint mit der Situation.

Staffel 2

Die zweite Staffel beginnt direkt mit einem Unfall bei dem eine Frau ihren Mann verliert. Mit einem Chatprogramm, was auf seinen Internetaktivität basiert, chattet sie. Später telefoniert sie sogar mit ihm. Die höchste Evolution ist dann ein Abbild, was komplett wie ihr Mann aussieht.

In Folge 2 versteht man die Welt nicht mehr. Eine Frau wird für ihre Taten immer und immer wieder bestraft.

Ein Komiker als Präsidentschaftskandidat? Mit Trump ist diese erschreckende Zukunft zwar schon wahr geworden, hier wird es noch skurriler.

Den Abschluss bietet ein besonders langes Special. Dies ist wohl die beste Folge, die auf mehreren Ebenen beruht. Kurzer Auszug: man kann von einem Menschen einen Abzug machen und ihn dann als Hausautomatisierer verwenden.

Staffel 3 (Teil 1)

Die Staffel drei ist erst erschienen. Netflix hat die Serie übernommen und 12 Folgen für Staffel 3 bestellt (Staffel 4 wurde auch geordert). 6 Folgen sind schon erschienen und können angeschaut werden. Wann die Folgen 7–12 kommen, ist noch nicht bekannt. Deswegen hier nur die Folgen 1–6.

Eine nahe Welt gibt es in der erste Folge von Staffel 3. Jeden Menschen kann man von 1–5 bewerten. Je höher der Gesamtscore, desto besser lässt es sich Leben. Hochinteressant!

Mal ein echtes Horrorspiel erleben? Das kommt in Folge zwei. Und zwar erlebt der Protagonist den Horror am eigenen Leib, er stellt sich alles vor, oder doch nicht?

Ein Junge wurde bei der Selbstbefriedigung am PC gefilmt. In der Folge trifft er auf andere Menschen, die Sachen getan haben, die nicht rauskommen sollen. Daraufhin müssen sie Dinge tun, die ein Erpresser von ihnen verlangt.

Der Tod ist nicht mehr das Ende. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Zeitzonen in denen man „Leben“ möchte.

Wo ist Zukunft zuerst zu sehen? Richtig im Krieg. Und genau dort kommt eine Technik zum Einsatz die dazu führt das man normale Menschen, als böse Zombieartige Wesen sieht.

Stell dir vor auf Twitter entscheidet die Community wer sterben soll. Dieser ist am nächsten Tag tatsächlich Tod.

Teil 2 von Staffel 3 gibt es dann in einem separaten Blogbeitrag.

Mein Senf

Jede Folge erzählte eine andere beängstigende Geschichte. Vor- und Nachteile werden gut skizziert. Black Mirror zeigt zwar potentielle Zukunftsszenarien, aber es muss nicht dazu kommen. Manche sind stark aus der SCI-FI Ecke entführt.

Mir gefallen solche Serien, jede Folge gibt Rätsel auf. Was passiert beim nächsten Mal? Wie geht es weiter?

Also nehmt euch die Zeit, schaut aufmerksam die Serie, am besten ohne Smartphone, wer weiß was ihr sonst verpasst.

Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “[Serie] Black Mirror [1–3.5]”

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen