[Comic] Giant Days [1]

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Geschichte aus dem Leben – oder neudeutsch: Slice of Life – ist immer wieder ganz angenehm, neben all den Superhelden und kosmischen Geschichten. Einer dieser Geschichten aus dem Leben ist Giant Days. Worum es geht und was der erste Band der Reihe kann, gibt es jetzt.

Band 1

Mit drei Mädchen in einer Wohngemeinschaft beginnt die Geschichte von Giant Days. Zum einen haben wir Daisy Wooton, die zu 50% aus Haaren besteht und überhaupt noch nicht für die Welt bereit ist. Dann ist noch Esther De Groot dabei. Sie ist blass und interessant. Und komplettiert wird die Runde mit Susan Ptolem. Ohne Susan wären die anderen Tod oder im Knast, wahrscheinlich eher beides. Die Beschreibung stammen in dieser Form aus dem Comic und geben schon einen guten Eindruck.

Esther ist eine Drama Queen, das behaupten zumindest die anderen. Der Beweis soll ein Blatt Papier bringen. Auf der Uni ist McGraw neu, diesen kennt Susan bereits. Ohne jetzt jede Geschichte auszubreiten bekommen wir mehr mit, wie die Mädels so ticken und was sie so unterscheidet.

So erfahren wir die ungewöhnliche Vorliebe von Daisy, wie die 3 auf eine Krankheit reagieren und mehr über die Vergangenheit von McGraw und Susan. Das Susan es dann übertreibt, lässt den Leser – zumindest aktuell – mit McGraw mitfühlen.

Mein Comic Senf

Wer eine Slice of Life Geschichte liest, der darf nicht die Story zu hoch hängen. Diese ist wichtig keine Frage, aber die Erzählung ist deutlich wichtiger. Und das macht Giant Days auch „giant“ 😛 . Die Mädels sind unterschiedlich, eine Einführung wie sie sich kennengelernt haben, hätte der Geschichte gut getan. Da sie sich doch stark unterscheiden und unter normalen Umständen eher keine Freunde wären.

Man hat schnell den Dreh raus und kann der Geschichte gut folgen. Es ist etwas cartoonisch, soll heißen es wird ein wenig dick aufgetragen, gerade bei der Krankheit sind die Mädchen doch stark in andere Themen abgerutscht.

Die Zeichnungen sehen gut aus, wirken aber auch eher etwas kindlich. Das ist nicht schlimm, aber eine Feststellung. Insgesamt habe ich mit dem Kauf von 3 Bänden alles richtig gemacht. Hätte ich 7 gekauft wäre ich jetzt eher enttäuscht – so geil finde ich es (bisher) noch nicht. Bei einem Band hätte ich wohl nicht so bald einen weiteren gekauft.

Zu den anderen Giant Days Bänden:

1 | 2

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

Giant Days 1

Erscheinungsdatum: 01.12.2015
Format: Softcover
Seiten: 112
Autoren: John Allison
Zeichner: Lissa Treiman
Stories: Giant Days 1-4

* Erklärung

Teile deine Meinung


Gefällt dir mein Senf?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: