[Comic] Captain America: Sam Wilson [5]

Lesezeit: 2 Minuten

Nach Höhen und Tiefen bin ich nun am Ende der Serie von Sam Wilson als Captain America angelangt. Was der letzte Band und überhaupt die Serie kann, möchte ich nun irgendwie in klare Worte fassen.

Vol. 5: End of the Line

Nachdem sich zuletzt Sam gegen die Americops gestellt hat, kommt es für Rage noch schlimmer. Er wird in Gewahrsam genommen. Der Grund ist das er angeblich einen Raub durchgeführt haben soll, und sich gegen die Americops wehrt.

Sam will ihn rausholen und das mit allen Mitteln. Rage ist aber dagegen, da er der Bevölkerung zeigen will, wie unschuldige Schwarze in den USA behandelt werden.

Dennoch möchte Sam das so nicht hinnehmen und bittet Steve um Hilfe. Es kommt zu Populistischen Stimmungsmache und das Gerichtsverfahren ist unausweichlich. Die Situation eskaliert und die Folge ist ein Abschluss.

Mein Comic Senf

Was mich direkt zu Beginn überzeugt hat ist die Zeichnung. Diese sieht – wie bisher in der gesamten Serie – sehr gut aus. Der Pastellige Look gefällt genau wie die Panelaufteilung. An der Stelle glänzt der Comic.

Als Sam – in Captain America Outfit – Rage im Gefängnis besuchen will, wird sein Gesuch abgelehnt. Der Grund? „Nicht mein Captain America!“. Eine häufige auftauchende Verdeutlichung der aktuellen heutigen Zeit.

Dieser Band hat keine „unnötigen“ Nebengeschichten, sondern eine durchgängige Geschichte. Mit einem Ende, was der Serie würdig ist. Ein guter Band – der natürlich nur im Zusammenspiel mit dem Rest funktioniert.

Mein Serien Senf

Die Sam Wilson Serie begann direkt gut. Und dennoch fragte ich mich schnell: warum ist Sam nicht die Hauptperson seiner eigenen Serie? Aus dieser Thematik wurde dann: warum nicht die politische Diskussion durchziehen? Viel schlimmer sind aber die Nebengeschichten die die Serie unnötige aufblähen.

Nick Spencer hat neben dieser Serie auch die Steve Rogers Serie und Secret Empire geschrieben. Beides gerade politisch betrachtet gute Geschichten. Nach diesen Gesichtspunkten kann die Sam Wilson Serie nicht komplett mithalten.

Optisch betrachtet ist die Serie super. Das erinnert an die anderen beiden Serien. Also auch hier gibt es wenig negatives.

Schlussendlich ist die Serie leider „nur“ eine Ergänzung zur Vorgeschichten von Secret Empire. Nicht mehr und nicht weniger. Man muss die Serie nicht gelesen haben und Panini hat nicht viel falsch gemacht, die Serie nicht in Deutschland veröffentlicht zu haben.

Meine letzten Worte:

Eine gute Serie mit verschenkten Potenzial

Zu den anderen Captain America: Sam Wilson Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.3/10

Captain America: Sam Wilson Vol. 5: End of the Line

Erscheinungsdatum: 09.08.2017
Format: Softcover
Seiten: 119
Autoren: Nick Spencer
Zeichner: Daniel Acuna
Stories: Captain America: Sam Wilson (2015) 18-21, Avengers (1963) 326

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Kommentare “[Comic] Captain America: Sam Wilson [5]”

%d Bloggern gefällt das: