[Manga] Tokyo Ghoul [5-8]

Der Manga Tokyo Ghoul gefiel mir in den Bänden 1-4 sehr gut. Zeit sich den nächsten 4 Bänden zu widmen. Vor allem stellt sich die Frage: hat Ken sein neues Ich akzeptiert? In der Folge wird der Leser immer weiter in die Ghoul-Welt eingeführt. Können die Bände das hohe Niveau halten?

Band 05

tg_5Zu Beginn sehen wir Ken, der immer noch unter Albträumen leidet. Yomo und Yoshimura sind bei ihm um mehr zu erfahren. Kimi taucht im Antik auf. Es geht um Nishiki. Kimi wurde kurzdarauf entführt. Der Gourmet möchte Leben tauschen und Ken so in eine Kirche locken. Nishiki besteht – trotz dass er so schwach ist – darauf mitzukommen. Der Gourmet möchte das Ken Kimi isst, um dann selbst Ken zu Essen. Ken versucht sich zu wehren, er hat aber keine Chance.

Toka trifft ein und liefert sich einen erbitterten Kampf. Kens Eingreifen hat keinen Sinn, er verliert klar. Zwischendrin gibt es einen Einblick über die Vergangenheit von Kimi und Nishiki. Der Kampf sieht derweil entschieden aus. Nishiki packt seine letzte Kraft zusammen und greift den Gourmet an, ohne echten Erfolg.

Im Laufe des Bandes, erkennt Ken die „Wahrheit“ in Form von folgenden Spruch: „Ghule betrachten Menschen nur als Essen, und für Menschen sind alle Ghule Monster“. Die einzige Lösung ist Schmerzhaft, könnte aber den Vorteil bringen, denn sie brauchen. Toka muss Ken ein Stück abbeißen. Im Kampf behält Toka die Oberhand. Kimi hat alles mit angesehen, anstatt entsetzt zu sein, findet sie Tokas Klinke schön.

Wir dürfen in den nächsten Kapitel erfahren, wie Liz war. Sie hält sich nicht an Regeln und schlägt über die Stränge. Sie isst wen und wann sie will. Es endet wie sie Ken kennenlernt.

Nishiki geht es wieder besser und Ken erfährt ein kleines bisschen über Liz. Die Tauben rüsten derweil so richtig auf. Zwei neue Fahnder und zwei neue Ermittler werden vorgestellt. Besonders Juzo Suzuya ist hier hervorzuheben, dieser Ermittler scheint durchaus etwas verrückt zu sein.

Band 06

tg_6Dieser Band bietet zu Beginn einen kleinen Einblick über die Protagonisten. Dies ist gut gemacht, so dass man eine Übersicht bekommt, aber nicht mit Information überflutet wird. Diese Übersicht wird in den Folgenden Bänden fortgesetzt.

Den Beginn macht Juzo – der auch auf dem Cover abgebildet ist. Dieser zeigt wie „anders“ er ist und das er gar nicht ins Bild der Ermittler passt.

Toka ist nach den Geschehnissen von Band 5 immer noch ein wenig, neben der Spur. Es folgt der Auftritt von Banjo aus dem 11. Bezirk. Er kommt ins Antik und legt sich prompt mit Toka und Ken an. Ken wehrt sich und schlägt ihn KO. Im Antik ist viel los, den kurz darauf taucht Ayato Kirishima auf, der Bruder von Toka. Der ist aber nicht freundlich gesinnt. Sie entführen Ken, den „Lizträger“.

Im weiteren Verlauf erklärt Yukinori Juzo die Welt der Ghule. Mit RC-Zellen und Krallen. Welche Krallenarten gibt es, wie unterscheiden sich diese und wie funktionieren die Quinken. Das hilft auch dem Leser besser in die Welt von Tokyo Ghoul einzutauchen.

Ken muss sich dem Boss von Ayato stellen und wird daraufhin in die Sklaverei geschickt. Zu Kens Leidwesen beinhaltet es das Verarbeiten von Menschenfleisch. Dies ist für Ken immer noch ein großes Problem. Diverse Gefangene planen die Flucht aus ihrer Gefangenschaft. Der Versuch wird gestartet, und wird von Gecko unterbunden. Er will sie ziehen lassen wenn Ken sein persönlicher Sklave wird.

Der Band begann schleppend, um dann ein wenig hektisch zu werden. Rückblickend muss ich ihn aber als gut bezeichnen. Er gibt tiefere Einblicke und fügt sich hervorragend in die Reihe ein.

Band 07

tg_7Im Antik geht die Angst um. Ken wurde verschleppt und die Tauben werden den 11. Bezirk angreifen, dort hält sich wahrscheinlich auch Ken auf. Die Gruppe aus dem Antik wollen Ken befreien und machen sich auf den Weg. Auch der Gourmet stößt zu der Gruppe.

Die Tauben starten derweil den Angriff auf die Ghule, die sich in mehreren Gebäuden verschanzt haben. Juzo hat die Faxen dicke und greift Frontal an.

Endlich dürfen wir auch sehen wie es Ken geht, dieser wird von Gecko misshandelt. Da ein Ghul selbstheilende Kräfte besitzt, scheint es ein unendliches Unterfangen zu sein. Dabei können wir einen Einblick in die Kindheit von Ken erhaschen. Der bis dahin sympathischer Hauptdarsteller wird somit noch sympathischer. Kurzdarauf „erwacht“ Ken. Er sieht ein das er als Ghul leben muss und Menschfleisch essen muss.

Die Tauben kämpfen sich weiter durch die Reihen der Ghule. Und Ken legt sich mit Gecko an. Es entsteht ein ungleicher Kampf.

Die Antik Gruppe sucht einen Weg zu Ken, ohne von anderen Ghulen und den Tauben gesehen zu werden. Ken zeigt nicht nur seine körperliche Stärke, sondern auch seine mentale Stärke und trifft auf die Gruppe vom Antik, die ihn gar nicht mehr retten müssen.

Das Cover ist zum ersten Mal nicht in der Hauptfarbe weiß. Der Band zeigt die Welt nun noch unverblümter und Ken legt die Scheu ab, die ihn nur behindert hat. Jetzt ist er ein Ghul.

Band 08

tg_8Zu Beginn wird über die Eule und wie eine Ghul Klassifizierung beim CCG erfolgt gezeigt. Was in Band 6 seinen Anfang nahm wird nun weiter geführt. Wie erging es Toka und Ayato als Kinder? Wie sie von ihrem Vater in die Welt der Menschen eingeführt wurden, wird hier dargelegt. Diese Kapitel endet damit das Ayato seine Schwester brutal zusammengeschlägt.

Es folgen weitere Einblicke in die Zeit, in denen beide noch klein waren und wie sie immer zusammengehalten haben. Ken rettet Toka und zeigt Ayato klar dass er viel stärker ist.

Die CCG Ermittler kämpfen sich weiter durch eine Reihe an Ghulen, die Eule ist aber weiterhin viel zu stark.

Am Ende sind ein Großteil aller Ghule gestorben, ein kleiner Rest und die Gruppe aus dem Antik haben überlebt. Ken weiß das er weiter trainieren muss und zieht sich mit einem auserwählten Kreis zurück. Der Leser erfährt von Tokas Gefühlen für Ken, dieser ist aber noch nicht so weit, um dies zu sehen.

Auch diese Cover ist farblich anders gehalten. Ayato ist in der Front in Dunkel und Blau-Lila zu sehen, während im Hintergrund Toka in Rosa zu sehen ist. Sehr gelungen.

Dieser Band ist ein starker Action-Band und gibt gute Einblicke in Tokas Vergangenheit, leider bleibt er Inhaltlich hinter den anderen Bänden zurück.

Andere Tokyo Ghoul Bände:

1-4 | 5-8 | 9-10

Advertisements