[Comic] Catwoman: Lonely City [1]

Cliff Chiang ist ein begnadeter Zeichner, was man eindrucksvoll bei Paper Girls sehen konnte. Wenn selbiger Zeichner sich im DC-Universum rumtreibt und dann auch noch die Geschichte schreibt, kann man versichert sein, dass ich aufmerksam werde. War die Euphorie berechtigt?

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Selina ist mittlerweile 55 Jahre alt und ihre 10 Jahre Haft in Blackgate enden. Es ist eine andere Welt, in die sie entlassen wird. Gotham hat sich verändert und ein sogenanntes G-Band ist bald Pflicht. Auch die Preise und die Zahlungsmöglichkeiten sind nun anders.

Vor 10 Jahren wurde nicht nur Catwoman gefasst, Batman wurde in der Nacht der Narren ermordet. Seitdem gibt es keine Masken mehr und dafür Wohlstand. Pinguin ist noch da und Harvey Dent ist mittlerweile Bürgermeister von Gotham City.

Die nächste Wahl steht an und Selina muss irgendwas über Orpheus rausfinden. Was das ist? Das kann Selina zu diesem Zeitpunkt nur erraten. So wie es aktuell ist, kann es schlicht nicht mehr weitergehen, kann Selina das verhindern?

Mein Comic Senf

Wenn man Catwoman: Lonely City aufschlägt, reibt man sich verwundert die Augen: ist Catwoman bei den Paper Girls? Es sieht doch sehr ähnlich aus. Aber das ist nicht wirklich schlimm und war auch der Hauptgrund, warum ich die Serie lesen wollte.

Der Titel des Comics ist nicht schlecht, könnte aber auch durchaus „Rückkehr von Catwoman“ lauten. Denn Elemente von Rückkehr des dunklen Ritters sind sichtbar, sprich Meinungen über das Zeitgeschehen. Aber auch von Joker, in dem der Joker ein neues Gotham nach seiner Gefängnisstrafe vorfindet.

Man ist direkt dabei und interessiert, was als nächstes passiert. Das ist sehr positiv und konnte mich bei der Stange halten, aber das bleibt nicht so. Je länger der Comic ist, desto lang gezogener wirkt die Geschichte. Kommt hier noch was Relevantes? Man kann es nicht ausschließen.

Was das für den zweiten Band heißt? Erst einmal nicht viel. Die Serie verliert leider etwas an Begeisterung und damit kann ich auch noch wenig abschätzen, was da noch kommt. Bis hierin wird eine interessante Geschichte geboten, die aber (bisher noch) keine Pflichtlektüre ist.

Meine letzten Worte:

Die Rückkehr von Catwoman

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 8/10
    Zeichnung - 8/10
  • 9/10
    Einsteigerfreundlich - 9/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Catwoman - Lonely City 1

Erscheinungsdatum: 05.04.2022
Format: Hardcover / Album
Seiten: 108
Autor*innen: Cliff Chiang
Zeichner*innen: Cliff Chiang
Übersetzer*innen: Carolin Hidalgo
Preis: 20,00 €
Stories: Catwoman: Lonely City 1–2

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: