[Comic] House of Whispers [1]

Und da wären es schon 4 erste Bände. Das Sandman Universe wurde furios gestartet und ging dann in 4 Serien weiter. Die letzte noch offene Serie ist die Serie die mir im Special Heft am wenigsten gefallen hat. Wie schlägt sich House of Whispers?

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Onkel Montag und Voodoo-Göttin Erzulie residieren in ihrem Hausboot und hören sich die Gebete von Fremden an. Während der Riss aus dem Reich der Götterwelt in die Traumwelt entsteht, wird das Hausboot in die Traumwelt geschickt. Exakt im selben Moment spielen Latoya, Lumi und Habibi in New Orleans das Spiel Stille Post.

In der Folge liegt Latoya im Koma. Auch wenn sie kurze Zeit später erwacht, behauptet sie Tod zu sein. Mit Berührungen kann sie andere Menschen ebenfalls „töten“. Diese Menschen fühlen sich wie Tod, aber nichts deutet daraufhin – sie sind gesund.

Der Virus verteilt sich immer mehr und bekommt den Namen Cotard-Syndrom. Die Menschheit ist verunsichert. Derweil wird aus Erzulie Dantor – der Königin der Gerüchte, der Rache und der WutErzulie Rotauge. Sie ist noch Stärker und Mächtiger, dabei hat sie nichts Gutes im Sinn.

Mein Comic Senf

Wie bereits geschildert war der Teil im Sandman Universe der für diese Serie stand, der mir am wenigsten gefallen hatte. Genau mit diesen Erwartungen bin ich dann an den Band gegangen. Was Erwartungshaltungen alles auslösen können.

Der Einstieg war etwas holprig, aber die beiden Geschichten bieten einen schönen Zweiklang der einen mitreißt und dazu führt das man bei beiden Geschichten mehr erfahren will. Wobei die Geschichte rund um Latoya und dem „falschen“ Tod durchaus die Interessantere ist. Ein kleines interessantes Bild hat auch Onkel Montag hinterlassen, Stichwort Garnelen.

Was aber auch schon zu Beginn überzeugt hat, ist die tolle Farbgebung. Es sind schöne, satte und knallige Farben. Dabei teilweise auch ein etwas dunkleres Setting und darauf dann die auffälligen Farben. Auch der Zeichenstil ist schick. Insgesamt ist es optisch absolut Überzeugend.

Nachdem ich nun alle ersten Bände gelesen habe, muss ich sagen dass dieser erste Band – alleine und nur für sich – wohl der Beste war. Hier stimmt am meisten und hier ist auch alles klar. Weiterverfolgen werde ich alle Serien, mal schauen ob ich alle auch aktuell verfolge oder nur noch 2.

Meine letzten Worte:

Traumhafte Farben

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 7/10
    Einsteigerfreundlich - 7/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.5/10

House of Whispers: Bd. 1

Erscheinungsdatum: 17.12.2019
Format: Softcover
Seiten: 148
Autoren: Dan Watters, Nalo Hopkinson
Zeichner: Dominike „DOMO“ Stanton
Stories: House of Whispers 1-6

* Erklärung

Teile deine Meinung


Eure Meinung?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: