[Comic] Black Hammer: Visions [2]

Kurzgeschichten im Black Hammer Universum gefällig? Und dann auch noch mit namhaften Autor*innen und Zeicher*innen? Immer her damit. Band 1 hat schon diverse Geschichten erzählt, jetzt kommt die zweite und letzte Runde.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 2

Los geht es mit einem Diamantenraub von Bijou, die auch direkt erwischt wird. Trotz allem ist der Nachtwächter chancenlos, Skulldigger hingegen nicht. In der zweiten Geschichte sehen wir Louis bzw. Cthlu-Lou. Er hockt nur vor der Glotze, was Elaine gelinde gesagt stört. Aber warum ist das so, warum arbeitet er nicht?

Colonel Weird war für die Welt – in der die Geschichte spielt – ein echter Hoffnungsschimmer. Die Zeiten sind vorbei. Ms. Moonbeam möchte nun selber Geschichte schreiben. Dabei werden auch einige Meta-Themen besprochen. Ist sie die Hauptfigur oder noch immer eine Nebenfigur?

In einem Altersheim verschwinden Dinge von Menschen kurz bevor sie sterben. Das geht so nicht weiter. So wird der Pfleger Eppley darum gebeten, auf die Dinge aufzupassen. Nachdem Tod darf er dann groß erben. Kann er denn Dieb stellen?

Mein Comic Senf

Es sollte mittlerweile niemanden überraschen, dass ich kein großer Fan von Kurzgeschichten bin. Besonders, wenn am Ende noch ein Review fällig wird. Diesmal wusste ich bei Black Hammer Visions, was auf mich zukommt, und dennoch habe ich zugegriffen und es nicht bereut.

Das Black Hammer Universum eignet sich sehr gut für solche kurzen Ausflüge. Das zeigen nicht nur die vielen Spin-offs, sondern eben diese Kurzgeschichten. Dazu kommen die „großen“ Namen, die Hand an das Universum legen durften.

Es ist dabei sehr abwechslungsreich. Ob man nun optisch von einem Zeichenstil in einen anderen abtauchen kann oder ob man einer komplexeren Geschichte folgen kann. Es ist viel geboten. Genau das gefällt mir an dieser Mini-Reihe.

Wer sich bei Superhelden auskennt, wird auch immer wieder Momente erkennen, die entlehnt wurden. Das ist durchaus ein kleiner bis großer Spaß, diese Referenzen zu finden. Davon lebt unter anderem dieses Universum und macht es auch so besonders.

Meine letzten Worte:

Lass uns kurz über Black Hammer reden

Zu den anderen Black Hammer: Visions Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 7/10
    Zeichnung - 7/10
  • 6/10
    Einsteigerfreundlich - 6/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
6.8/10

Black Hammer: Visions 2

Erscheinungsdatum: 24.08.2022
Format: Hardcover
Seiten: 128
Autor*innen: Kelly Thompson, Cullen Bunn, Cecil Castellucci, Scott Snyder
Zeichner*innen: Leonardo Romero, Malachi Ward, Matthew Sheean, Melissa Duffy, David Rubín
Übersetzer*innen: Katrin Aust
Preis: 19,80 €
Stories: Black Hammer Visions 5-8

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: