[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [2]

Was war das bitte für ein krasser Start bei Die Blumen des Bösen? Ich hatte nicht mal im Ansatz diese eindringliche Geschichte erwartet. Belohnt mit dem „Manga des Monats“-Titels, geht es mit hohen Erwartungen in den 2. Band. Kann dieser diese Erwartungen halten?

Band 2

Ein Monat ist seit den Ereignissen vergangen. Ai ist sauer auf Takao, weil er mit Nanako schlicht nicht mehr spricht. Daraufhin trennt er sich vor ihren Augen von Nanako. Takao ist verändert, er ist nicht mehr der Bücherwurm, der er mal war.

Mittlerweile hat sich Takao entschieden, er möchte für Sawa ein Perverser werden. Nach vielen Annäherungsversuchen reden sie wieder miteinander, auch wenn es nicht so positiv ist wie gedacht. Takao vergeht sich daraufhin wieder an den Unterhosen der Mädchen aus seiner Klasse.

Nanako weiß direkt, wer dahinter steckt und weiht Ai ein. Sollen sie die Polizei einweihen oder nicht? Auch Sawa und Takao haben große Pläne und wollen ihre Perverse-Nummer weiter ausbauen. Was dann zwischen Nanako und Takao passiert, war so nicht abzusehen.

Mein Manga Senf

Der kleine Zeitsprung macht einen Einstieg in den Band leichter – auch wenn Band 1 bei mir nicht lange her war. Aber es sorgt auch für etwas Distanz zu den Protagonisten. Langsam wird der Status quo erklärt, bis es dann wieder Schlag auf Schlag geht.

Takao macht eine Entwicklung durch, die man eher als die Bekehrung von Paulus zum Saulus bezeichnen könnte (ja bewusst andersrum, da er sich quasi zum Schlechteren entwickelt, oder doch nicht?). Dabei kommt die Frage auf, was schlimmer ist? Ein Perverser zu sein oder so zu sein wie man will. (Und auch hier ist die Antwort sicher einfach).

Optisch gefällt mir Die Blumen des Bösen sehr gut. Gerade die Schraffierungen unterstreichen die Stärke von Shuzo Oshimi. Der Zeichenstil ist kräftig und direkt. Details kommen auch nicht zu knapp vor. Ich bin damit sehr zufrieden. Einzig das Cover hat für mich eine zu hohe Sättigung.

Band 2 erzählt die Geschichte konsequent weiter, es gibt aber Abstriche in der B-Note. Heißt: Es ist nicht ganz so überraschend und genial wie Band 1. Das alte Lied der Erwartungen dürfte sicher seinen Teil dazu beitragen. Wenn es auf dem Niveau bleibt, bin ich sehr zufrieden.

Meine letzten Worte:

Ein Perverser

Zu den anderen Die Blumen des Bösen Bänden:

Review

  • 7/10
    Story - 7/10
  • 9/10
    Zeichnung - 9/10
  • 8/10
    Einsteigerfreundlich - 8/10
  • 7/10
    Gesamteindruck - 7/10
7.8/10

Die Blumen des Bösen - Aku no Hana 2

Erscheinungsdatum: 13.01.2022
Format: Softcover
Seiten: 368
Autor*innen: Shuzo Oshimi
Zeichner*innen: Shuzo Oshimi
Übersetzer*innen: Martin Gericke
Preis: 15,00 €

* Erklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: